Es wird Herbst …

… und die Blätter fallen. Öhm, wie bitte? Nein, so weit ist es noch nicht, aber es fühlt sich heute sehr nach Herbst an. Und bei mir zumindest fallen Blätter. Papierblätter. Papier. Also Seiten. Also Bücher. Und Schnitte. Passt doch. Wer mir noch folgen kann, darf weiter lesen 🙂 In den letzten zwei Wochen hatte der Gatte nicht nur überraschend Urlaub – für mich überraschend, nicht für ihn. Um am Hause zu werkeln. Und während dieser zwei Wochen kehrte für …

(4802 – x) + (8488 + y + z) = Bilder

Ich bin ein mathematisches Genie, das ist euch nun klar. Die Formel ist ganz leicht zu verstehen: Butterick 4802 ohne Kragen kombiniert zu Burda 8488 mit Bund und Aufschlag ergibt meine heutige Gewandung. Noch scheint die Sonne, wenn auch ohne die enorme Kraft der letzten zehn Tage, und – obwohl ich befürchte, mich vor den Augen der Nachbarschaft lächerlich zu machen – so habe ich die Bilder draußen genommen. Nur für euch! Ich kann nicht oft genug betonen, wie tief …

Hosen, Hosen, Hosen!

WARNUNG: Das hier wird lang! Wer sich dennoch heranwagt, möge sich bitte Kraftnahrung und Erfrischungen bereit stellen!!! Letzte Woche schon hätte ich euch Bilder von einer fertigen Hose, zwei halbfertigen Röcken und drei angefangenen Hosen in diversen Stadien von „Stoff ist gewaschen“ bis zu „Zwei Nähte gestichelt“ zeigen können und mögen. Stattdessen musstet ihr in meine Tardis steigen und alte Bilder gucken, denn die Kamera war unauffindbar. Als Steve am Freitag abend nach Hause kam, zeigte er nur kurz auf …

To Do – Liste von Dingen, die mich beschäftigen

Nachdem meine Jungs krankheits-, geburtstags-, weihnachts-, urlaubs-, ferien- und operationsbedingt seit Anfang Dezember mit nur wenigen Tagen Unterbrechung bei mir zu Hause sind und ich seitdem erst gute fünf Mal das Haus verlassen habe, finde ich es sehr schwer, wieder in einen Alltag mit früh(er) Aufstehen und Zeit für mich hinein zu finden. Das mit der freien Zeit sollte zumindest ab nächste Woche wieder statt finden, aber ich hänge meist verwirrt zwischen Wäsche und Putzeimer herum – und manchmal sitze …

Fängt ja gut an:-)

Na, alle gut rüber gekommen? Schön! Angespornt von meinem überraschenden Erfolg mit einem Burdaschnitt – trotz des verhassten Auskopierens, ich kann es nicht oft genug sagen! – habe ich mich am Silvesternachmittag und gestrigen Vormittag an einen Rock begeben. In den letzten Ausgaben hatte Burda einiges an schönen Bleistiftröcken zu bieten. Diesen hier: Dann folgte dieses Modell: Und nun noch dieser Rock: Zum ersten dieser Röcke hatte ich einen Stoff in meinem Vorrat und die Idee mit dem sichtbaren Reißverschluss …

Burda Style 07/2010 – Hose 127

Burda? Burda?!? Hier? Bei mir? Ihr habt euch nicht verlesen: ich habe wahrhaftig einen erneuten Versuch gestartet. Sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich es nicht hin bekäme, denn immerhin liegen direkt hinter mir im Wohnzimmerregal, unterstes Fach, 38 Burda-Magazine, in denen mir manches gefällt. Als ich noch Größe 36 hatte, kam ich mit den Röcken gut hin. Also … Ich hatte mein Abo im Frühjahr zum zweiten Mal auslaufen lassen, nachdem der Schnittbogen verändert wurde. Und ich kann …

Bluse Nummer Eins

Ich habe schon erklärt, was ich mit dem Burdaschnitt angestellt habe; hier ist nun die erste Bluse mit abgesenkter Schulterpartie und eckigem Kragen. Beide miteinander zu vergleichen, fällt mir schwer, denn der Stoff unterscheidet sich. Dieser hier ist ein mittelstarker Batist, der viel weicher fällt als der Seersucker von Bluse Nummer Zwei. Die kleinen Kräuselungen unter der Passe fallen besser und der Kragen liegt weicher (ist aber auch kleiner). Im Vergleich mit angehobener Schulter – zwischen beiden Blusen beträgt der …

Ein Beispiel, warum ich es immer wieder mit Burda versuche

Ihr habt zu Recht gefragt, warum ich mir die Quälerei immer wieder antue. Darauf habe ich gute Antworten gehabt, aber eine fehlte: manchmal klappt es ja irgendwie. Bei Röcken komme ich meist klar. Wobei die richtige Kurve zwischen Hüfte und Taille zu finden, mir schwer fällt. Vielleicht sollte ich beim nächsten Rock einfach mal die Abnäher breiter nehmen? Egal im Moment, was mich wirklich schon lange reizt, sind Blusen. Vor denen habe ich Angst: Kragen, Kragensteg, Schultern und Armlöcher, Ärmel …