Gereifte Farben und Farbkombinationen

Wappnet euch, es kommt ein Nachschlag. Wie immer starte ich mit dem Vorsatz, mich knapp zu halten und ahne doch schon: Das wird nichts … 😉 Es steht noch die Frage im Raum, ob und wie sich meine Farben verändern, wenn ich die 30+ hinter mir lasse, wenn die Haare ergrauen und die Haut dünner wird – stehen mir meine Farben dann noch? Und wenn mir meine Farben partout nicht gefallen oder ich unbedingt auch „artfremde“ Töne tragen möchte – …

Und noch mehr Farben, noch mehr Du, noch mehr Fragen – oder Antworten?

Ich gebe zu: ich habe den Überblick verloren, was die noch offenen Fragen anbelangt. Wenn heute noch Antworten offen bleiben sollten: schreit! Ich möchte ja mein Bestes tun, um einen süßen kleinen Teil der weiblichen Deutschsprechmenschheit vor dem ewigen Schwarz (der Verderbnis, der Hölle – außer für die, die phänomenal darin aussehen!) zu retten. Oder – schlimmer noch – vor Fehlfarbberatungen. Das Problem bei mir ist meine Neigung zum Dahinschreiben und da liest die Eine oder Andere verständlicherweise nicht genau: …

Farbberatung: und was hat das mit mir zu tun?

Lasst mich zunächst zweierlei sagen: EIGENTLICH habe ich heute viel zu viel zu tun, um zu bloggen – aber nun bin ich so drin in Thema und Schwung, dass ich das ausnutzen sollte. Da kann ich mir heute beweisen, wie flott ich wirklich bin: Bad putzen, saugen, Kind abholen, kochen, Schnitt fertig machen, Ärmel einsetzen (darüber fluchen und meckern), Kurs vorbereiten, mich anhübschen und die Wäsche versorgen. Und eben dies hier zu Ende bringen … Viel wichtiger aber: ich bin …

Mehr Farben, mehr Beratung, mehr Abschweifungen

Bin schneller da als gedacht: Kind holen, Essen kochen, Essen essen, wegräumen, den Beitrag Korrektur lesen (wenn ich so holperdiholper schreibe, muss ich das mit etwas Abstand tun und bei der Farbengeschichte ist es mir wichtig) et voilà: weiter geht es. Wie weit, weiß ich noch nicht. Will ja heute wirklich nähen! Wir haben also bei den Farben insgesamt und bei unseren genetisch bestimmten eigenen Farben eine Übereinstimmung gefunden, was die Aufteilung anbelangt. Was nun damit beginnen? Ich habe euch …

Mag mich gar nicht bitten lassen: Farbe und die Beratung dazu

Ich stehe vor der Wahl, mich im eisekalten Keller an die Waschmaschine zu stellen, das Badezimmer zu putzen oder an meinem Kleid weiter zu werkeln – aber schon wissend, dass ich mittendrin werde aufhören müssen, um den Großen von der Schule abzuholen – was ein echtes Unternehmen ist: es ist so schweinekalt, dass auch mehrere Schichten mich nicht bis zum Gartentörchen warm halten können. Leider muss ich von da aus noch wenigstens eine Viertelstunde weiter (und wieder zurück) und das …