MMM 18 – schnell, schnell, schnell

So, dieser Tag zerläuft mir unter den Fingern, aber wenigstens Reißverschluss einnähen und säumen (sowohl Kleid wie auch Jacke) würde ich gerne noch erledigen, bevor wir den Gatten um 17:00 aufpicken und zum Einkaufen fahren werden. Muss ich also – siehe oben – schnell, schnell, schnell machen. Wie eigentlich nahezu alles, was ich tue. Obwohl vier Tage für eine Jacke und drei Nachmittage für ein simples Kleid ja nicht rasend schnell ist. Gestern abend habe ich sieben Knöpfe angenäht und …

MMM 10 – Bonn, Karibik, 34°C, Sonnenschein

Zumindest müsste das so sein: Leider erreichen wir die 34°C noch nicht ganz und die Heizung läuft sich noch warm; weshalb also stehe ich hier im sommerlichen Wickelkleid und bibbere? Und unterbreche dazu noch mein Kleiderdomino? Mittlerweile läuft mir die Zeit davon, aber der theoretische Plan für diesen Tag sieht vor, dass ich all die Hosen, Röcke und Kleider auf meinem Änderungsberg mir auch wirklich vornehme: also beispielsweise den blauen Rock mit den Ranken oben enger mache (was konkret bedeutet: …

MMM 8 + 9 – ähm, plus Nachtrag 1 h später …

Jacke: wieder so ein Lalateil. Den Schnitt mag ich eigentlich recht gerne (Butterick BP384 OOP), aber der Schnitt ist an den Schultern und den Armen zu weit, so dass ich den Arm kaum heben kann. Auch die Vorderteile lassen sich nur geringfügig übereinander legen; an der Hüfte hätte ich eindeutig mehr zugeben müssen. Nun hätte ich all das ja leicht ändern können, aber der Stoff ist dermaßen kratzig, dass ich den Sinn nicht sehen konnte. So steht diese Jacke auf …

MMM 7

Einen Montag Morgen kann man doch nur mit etwas Farbe und der Abwesenheit von Jeans und groben Schuhen begegnen, oder? Und ein Hauch von Frühling scheint uns auch zu umwehen – nach dem Winter im letzten Jahr habe ich diesmal den Eindruck, dass Bonn zu seinem normalen Winter zurückzukehren scheint: Mal ein, zwei Wochen kräftig Schnee, Eis an Silvester und ansonsten reicht ein warmer Mantel über normaler Kleidung. Hach, das will ich unbedingt wieder so haben. Dann müsste der Lenz …

MMM 6

Heute ist ein makeup-freier Tag, fotografieren fühlt sich entsprechend unangenehm an. Mehr noch als sonst. Dazu noch Halsschmerzen – hurra! Wie wäre es mit einem Maria von Trapp-Bild? Krächz, krächz … Erst nachdem ich mit allem hier fertig war, habe ich bemerkt, dass ich den Rock mit der Seite nach vorne trage … offenbar bin ich angeschlagen 😉 41

MMM 5 – weiterhin lauwarm …

was meine Zuneigung zum heutigen Outfit anbelangt: „Hmmm, der Selbstauslöser schläft wohl … na …? Laaaangweiiiliiiiich … “ „Mama, Mama, hat ja gar nicht geblitzt!“ „Meine Haare sind heute sooo störrisch, ob man das sieht?“ Es gab noch sechs weitere Versuche, aber das ist heute kein Phototag. Was sicherlich auch an meinen gemischten Gefühlen in Bezug auf die heutigen zwei Teile liegt. Über den Rock hatte ich gestern schon genug Worte verloren und heute sollte er also seine Chance erhalten. …

Die Ausnahme bestätigt die Regel.

Hier jedoch bringt die Regel die Ausnahme: Den heutigen Tag werde ich größtenteils mit Tee und Magnesium auf dem Sofa verbringen; elegant in grau gewandet. Es ist eben der eine Tag im Monat, an dem ich zu nichts zu gebrauchen bin. Sollte ich hier nun Unsinn von mir geben, nehmt es einfach nicht ernst! Um aber meine Kleiderschlange nicht zu unterbrechen, habe ich meine Schneiderpuppe um Hilfe gebeten. Welche sie mir nun widerstrebend erteilte, denn unsere Wege haben sich in …

MMM 3

Ohweh, ohjeh, ach, ach, ach. Ich habe es wohl schon einmal dezent durchblicken lassen, dass ich die Kamera nicht mag. Also nicht nur die in diesem Hause Vorhandene – obwohl sie genügende Macken hat, die mein Problem verschärfen – , sondern grundsätzlich die Kamera als Medium. Selbstverständlich nur in Bezug auf meine eigene Person: bei Euch habe ich kein Verständnis für welche Schwierigkeit auch immer; ICH WILL BILDER! 😉 (Ok, ich sage auch ganz brav: büddebüddebüdde) Heute morgen wollte es …

MMM 2 Desperate Housewife

Oder alberne Hausfrau? Sämtliche Wasch-, Spül- und Trockenmaschinen laufen, die Wäsche ist gebügelt – da bleibt ja nur noch Haare waschen und Löckchen legen 😉 Und Faxen machen. Ich habe mich übrigens entschlossen, die Regeln für Catherine’s MMM ein wenig für mich zu brechen; ohne Doppelungen geht gar nichts, wenn ich versuchen will, den Monat mit Bildern durch zu halten. Wie wäre es also mit einer Kleiderkette? Keine Ahnung, was das sein soll? In etwa das Gleiche wie das Wortkettenspiel: …

Zweiter Teil MMM

Vollkommen verfroren saß ich nach dem Mittagessen neben den Kindern am Tisch. Und da die beiden mich zur Zeit gar nicht mehr zu benötigen scheinen (Top Agents – nach wie vor! Hinter geschlossenen Türen!), habe ich mir ein heißes Wannenbad gegönnt. Am hellichten Tag! Herrlich dekadent, nicht wahr? Damit hat die Jeans für heute ausgedient. Aber auch mit dem Glockenrock ist es eindeutig: Das eine Kilo muss weg! Wie verzichtet man nur auf Süßes? 🙂 Wieder von unten nach oben: …

1. MMM Februar Outfit

Bzw. das, was ich eben tragen muss, wenn ich raus in die bittere Kälte will. Sobald ich heute nachmittag wieder warm und glücklich mit den Jungs zu Hause bin, ziehe ich mich um. Von unten nach oben: Die verhassten schweren Winterschuhe Die alten Jeans, bei denen der Knopf abgesprungen ist und die mir mit den 5 kg mehr nicht mehr recht passen – 1 kg muss runter, das bin nicht mehr ich. Aber nicht abschweifen. Dazu passend ein alter Pulli …

Heute noch ein zweites Mal

Bevor ich auf die Kommentare von Arlett und Jana eingehe, warte ich noch ein wenig, ob sich noch jemand mit einer Meinung dazu heraus wagen möchte. In diesem Augenblick aber stehe ich wieder einmal nahe am Rande des Frustes: all der schöne blaue Stoff und die Hosen dazu sind bäh! Also hatte ich gestern mittag noch den Bund an einem Rock angenäht. An einen Rock, der mir viele Stunden des Auftrennens und Zusammennähens verschafft hat. Aus dem selben Stoff, aus …