Kosmetik: Hilfe erbeten

Ich überlege gerade hin und her, im Kreis rundum und zurück, wie ich das Thema bearbeiten will: möchte ich es als normalen BEitrag im Blog behandeln oder möchte ich es im kleinen Kreis belassen? Wie könnte das aussehen? Mit Passwort? Wie erhält die Interessierte das Passwort? Per Mail? Da kann schnell mal was untergehen.
Überhaupt: wohin soll es gehen? Ich möchte ja keine Kosmetikseite mehr aufziehen und auch keinen Kosmetikblog führen, ich will keine allgemeinen Blablatipps notieren, habe aber auch nicht mehr die Zeit, dass für jede Einzelne höchst individuell zu besprechen. Auf Endlosdiskussionen kann ich hierbei auch verzichten, es wird auch keine konkreten Empfehlungen im Sinne von “Firma x und Konzern Y bieten das perfekte Z für dich an” – es geht mir um die Grundlagen, um das Wesentlich, an dem sich seit Jahrzehnten nichts geändert hat. Und darum, den Interessierten ihre Haut endlich nahe zu bringen. Wie also könnte das am besten funktionieren? Ideen sind mir willkommen 🙂

Im Augenblick habe ich die folgende vage Vorstellung:
Beiträge zum Thema werden mit Passwort versehen, dass angefragt werden kann – ich möchte einfach gerne wissen, mit wem ich da spreche. Was aber nicht heißt oder heißen muss, dass man sich “bewerben” muss. Es ist mehr so eine Art Gesichtskontrolle, die jede, die rein möchte, passieren lässt.
Sämtliche Beiträge zum Thema würde ich unter einer Extraseite sammeln und verlinken – etwa so, wie es jetzt schon bei “Fertig!”, “Bücher” oder “Zwölf Kleider” läuft. Ich würde dort auch gerne PDFs hinterlegen, die erklären, wie die Haut aufgebaut ist, wie sie funktioniert und welche Erscheinungen sie zeigen kann – alles auf das reduziert, was man als Laie so braucht; geht ja nicht um ein Medizinstudium. Problem ist nur: meine externe Festplatte läuft nicht mehr an und da liegen all meine Dokumente zu dem Thema, die ich mal für meine Schülerinnen gebastelt hatte – DAS würde ich mir nicht noch einmal antun wollen 🙁

Wie auch immer: bitte Tipps und Ideen und Vorschläge, wie sich die Interessierten unter euch das vorstellen 🙂