Mea Culpa

Ich habe etwas GEKAUFT. Etwas, dass mit bestem Willen nicht unter Schuhe oder Wäsche abgelegt werden kann. Etwas, das ich hätte selber machen können. Wenn, ja wenn ich nur passenden Stoff bekommen hätte – wir wissen alle, dass der passende Stoff für dieses eine ganz wichtige Kleidungsstück sich niemals in einer unserer Truhen, Schränke, Kartons oder Dachböden befindet. Leider befand er sich auch keinem meiner Stoffhandelshäuser.
Gesucht wurde ein vorzugsweise hellgrau-türkiser Batist. Gab es nicht. Es gab Jersey. Mag ich nicht. Ich mag übrigens auch das Jerseykleid nicht, dass ich vor kurzem hier gezeigt habe – Jersey nähen, bah! Jersey tragen – nur als Top. Jerseytops nähen – echt nicht.

Jerseytop kaufen? Eigentlich auch nicht, aber ich wollte etwas zu diesem Rock. Also lebe ich mit dem Kompromiss. Mit DEM KOMPROMISS. Weiß statt zarttürkis. Jersey statt Batist. Gekauft statt genäht. Zu eng an der Brust, zu weit im Ausschnitt, zu eng an den Armen statt blusig, zart und passend. Aber nun kann ich mich entspannt auf die Suche nach dem passenden Stoff begeben. Oder?

Wenn ich mir die Bilder von heute anschaue, dass weiß ich nicht, ob sich das lohnt. Gestern habe ich offenbar noch 231 Gramm weniger gewogen und er saß wirklich gut, machte einen schlanken Fuß und ich überlegte schon, wie er wohl als Herbstrock in feinem Flanell aussehen könne. Heute rutscht er ein wenig höher und meine Hüft-Bauch-Region scheint sich an ihm zu stören. Andererseits: schaue ich in den Spiegel, sieht das ganz anders aus. Die Kamera stand ein gutes Stück zu tief und das scheint eine Menge auszumachen. Fühle ich mich nun der Bilder wegen unwohl oder geht es mir dank Spiegel ok? Kann ich jetzt nicht entscheiden, muss in zehn Minuten los und den Großen beim Tennis zu sehen – Hurra!

Vielleicht mal in die Kamera schauen?

Oder freundlich gucken?

Die Sonne blendet so und überhaupt – ich mag mich nicht knipsen!

Jetzt schnell die Kinder hetzen – warum muss man Jungs ALLES 22.000 mal sagen und es nützt doch nichts? Strickzeug packe ich auch mal wieder ein. Richtig gehört, ich will mich wieder zurück an die Nadel bringen. Ausgerechnet mit Baumwolle, mit der ich gar nicht gerne stricke. Aber meine Hände schmerzen endlich nicht mehr, das ist schon mal gut! So, schnell, schnell, schnell!!!

Diese Beiträge könnten dich interessieren: