MuMo – Steht dir das?

Die Sonne scheint so munter, aber kalt ist es doch. Lasse ich also die Fenster zu und strecke meine Füße auf dem sonnengewärmten Fußboden aus und bilde mir ein, ich sei draußen. Geht schon 🙂

Heute gibt es keine Anleitung, nicht so direkt zumindest. Ich erwähnte wohl, dass ich den April zu meinem Bücherjagdmonat ernannt hatte? Darunter sind kleine Schätzchen, die beim Anschauen Spaß machen und Freude bereiten und dabei mit gutem Rat nicht sparen. Auch das Singer-Buch aus dem Jahre 1960 “Hausschneidern nach Maß” hält derlei für uns bereit:

IMG_0528

In diesem Buch ist eine Handvoll Anleitungen, wie nach der Strauss-Singer-Methode Grundschnitte in Modellschnitte verwandelt werden können, dazu werden je nach Größe und Statur der zu benähenden Person Maßstäbe verwendet, die in Kästchen unterteilt sind, die zwischen 2,2 und 2,5 cm breit und lang sind. Diese Kästchen dienen zum Abmessen von Proportionen.

Einen Schnitt zeige ich euch hier, weil ich von euch gerne wissen möchte, wie ihr diese Bluse nähen würdet:

IMG_0534

Das Oberteil mit der Raffung ist ein durchgehendes Teil, während das Mieder wirklich geknöpft wird. Wie aber befestigt man ein durchgehendes Teil an eines, das geöffnet ist? Ist also diese Knöpfung zwar echt, aber nutzlos und braucht doch einen Seitenreißverschluß für den Einstieg? Denn ich könnte ja erst einmal knöpfen, dann am oberen Rand die Knopfleiste zunähen und zuletzt oberes und unteres Blusenteil aneinander steppen. Da aber dann die engste Stelle unter der Brust fest verschlossen wäre, käme ich nicht hinein, oder nur dann, wenn meine Ober- oder Hüftweite nicht breiter wäre als das Unterbrustmaß. Lösungen bitte hier, bitte jetzt – es gibt ja genügend Profis hier 🙂

Aber jetzt klickt ihr erstmal auf das Titelbild oben und freut euch an den herrlichen Zeichnungen 🙂

Diese Beiträge könnten dich interessieren: