Tierkompatible Außer-Haus-Kleidung, städtische Version

Milchiger Nebel begrüßte mich heute morgen und noch immer schweben abermilliarden Wassertröpfchen dichtgedrängt über Bonn. Es gibt ja nicht besseres für trockene Haut als das. Feuchtigkeit hoch zehn, selbst die Haare glänzen fein. Da fiel mir das aus dem Haus gehen gleich leichter – wenn’ s schön macht …

Und da ich meine willentliche Un-Sexiness nicht aufgegeben habe, sondern noch verstärke, sehe ich heute so aus (und ich bin sehr gespannt auf das Gesicht des Gatten, wenn er heute Abend heimkehrt!):

Erst einmal die Outdoorversion.

Gerne auch mit einem Blick nach draußen, wirkt ja gleich viel überzeugender, nicht wahr?

Die Hose wirkt auf den Bildern wie eine Jogginghose, was mich erstaunt. Denn sie ist überaus artig in Bundfalten gelegt und wenn ich sie erst einmal ein Weilchen getragen haben werde, um ihr Verhalten kennenzulernen, werde ich mir vielleicht die Mühe machen, sich abzuändern.

Figurschmeichelnd geht anders, aber lässig ist mir gerade viel wichtiger 🙂 Und beides ist bestimmt nach einem langen Vormittag auf dem Sofa – nicht zum Gammeln, sondern um laut vorzulesen und zu korrigeren – voller Tierhaare. Sieht man nur nicht. Ha!

Wenn es dann aber richtig kalt werden wird, ist es mit dem pseudo-urbanen Pseudo-Schick vorbei, dann trage ich 97 Schichten übereinander, die nicht mal farblich miteinander können müssen. Die Bilder bekommt ihr dann auch.

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



4 thoughts on “Tierkompatible Außer-Haus-Kleidung, städtische Version”

  • Ach, du bist ja ganz schön kritisch mit dir… Ich finde die Kombination von dem cremeweißen Pullover und der schlichten Hose sehr schön. Die Schuhe sind vielleicht etwas hart als Kontrast, aber im Nieselregen mit den Hunden draußen ist das doch auch völlig egal…
    Ich mag deinen neuen Stil!

    • Ich mag es doch auch 😀 Und zu Hause trage ich kuschelweiche Socken, das ist noch gemütlicher. Allerdings müsste ich jetzt noch mal wieder raus … achja, seufz.
      Danke dir 🙂

  • ich weiß nicht was der Gatte dagegen haben sollte ;-). Ich finde dich in diesem Outfit überaus sehenswert. Du strahlst eine große Entspannung aus.

    zu den kaltblauen Fingern – graukuscheliges und schwarzkuscheliges habe ich, allerdings nicht zum anziehen sondern auf dem Schoß liegen und gestreichelt werden ;-).
    Aber das Wetter setzt mir zu. Wenn es noch kälter wird, möchte ich dann doch bitte Winterschlaf machen dürfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 529.245 bad guys.