Und weitere Geisha-Ärmel

Heute ist es unglaublich üsselich da draußen; kalt, nieselnd, bewölkt, farblos. Was anderes also sollte ich tun, als den Wieverfasterler zu ignorieren und meine Erfolgsserie fotografischer Kunst fortzuführen? Eben. Genug neue Kleidung ist ja vorhanden und so kommt heute die schnelle Tunika dran; genäht nach dem gleichen Schnitt wie hier.

 

0570

 

Die dicken Socken sind besonders hübsch, aber mir ist sehr nach kuschelig und es demonstriert nebenbei schön, wie wichtig Schuhe für eine Kombination sind. Und wie schwierig passendes zu finden ist. Ich könnte nun noch meckern, wieso ich Kilos dort zunehme, wo ich sie nicht brauche anstatt sich auf den Waden niederzulassen, wo ich sie immer schon haben wollte. Aber das erspare ich mir und euch. Auf die Bluse soll geschaut werden. Auch nicht zu genau, denn sie hing wohl etwas beengt im Schrank und hätte nichts gegen ein Aufbügeln einzuwenden gehabt. Also doch wieder auf die Socken schauen.  Oder auf die Bilder danach, da sieht es viel besser aus.

 

0564

 

Der Stoff ist eine wunderbare Viskose mit Struktur in einem Tintenblau mit einem Hauch von fliedergrau, bedruckt mit weiß-weinroten abstrakten Blumen. Sehr angenehm auf der Haut, weich und fließend und dazu wirklich kooperativ und griffig.

 

0571

 

Und was soll der Geiz – die Ärmel kommen natürlich in dieser Stellung am allerbesten zur Geltung und biete ich euch einen demütigen Gruß. Farblich kommt dieses Bild der Realität am nächsten.

Dass ich in den letzten Tagen wieder einmal alle Staffeln der Miss Fisher durchgesehen habe, verrät die seltsame Pose, die ich einer Zaubershow abgeschaut habe – ich sage ja, ich weiß nie, wohin mit mir.

 

0572

 

 

 

Diese Beiträge könnten dich interessieren:

3 Gedanken zu “Und weitere Geisha-Ärmel

  1. Socken sind super 🙂 (ehrlich jetzt, mir ist auch sehr nach Warm und die Socken sehen wünscherfüllend aus, zumindest diesbezüglich). Und der dazugehörige Rest auch hübsch anzuschauen. Sehr hübsch sogar.
    Ich mag Deine Kilos, so übrigens.
    Warme Grüße

  2. Beim letzten Bild denke ich mehr an Macarena als an Zauberei 🙂
    Und diese Frisur steht dir super, passt gut zur Tunika (das Material fällt sehr schön, finde ich) – und zum Gesicht sowieso.
    LG, Jenny

    1. Frisur ist ja auch immer so ein Thema … 😀 Ich will sie jetzt noch mal in lang. Um mich dann über die Schlappheit zu ärgern, so viel ist schon jetzt sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 159.492 bad guys.