ZKJ – Juni in Vichy

Nicht, dass es heute warm und sonnig genug wäre, um dieses Kleid zu tragen. Es ist sogar kein bißchen warm und sonnig. Aber der Juni hat nur noch wenige Tage zur Verfügung und die Wettervorhersage macht keine Hoffnung auf Besserung innerhalb diesen Zeitraumes. Also habe ich heiß, heiß, heiß geduscht, mich auf Sonnenschein konzentriert und mich erst in das Kleid und dann vor die Kamera geworfen. Und für wen? Nur für euch natürlich. Spenden in Form von Heizdecken, Plüschsocken, Merinogarnen und Wollflanell werden gerne entgegen genommen.

Es ist fast schon ein Muss, dass es mit den Bildern nicht so recht etwas werden wollte: zu wenig Licht, aber zu viel Blitz. Falsche Einstellung, falsche Entfernung, nicht eingelaufene Schuhe und laufende Katzen tragen zum Erfolg meiner Fotografiererei nicht bei. Und weil es heute so lange dauerte, bis ich einigermaßen vernünftige Bilder hatte, bekommt ihr nun ganz viele davon.

IMG_0777

IMG_0770

IMG_0776

IMG_0775

IMG_0774

IMG_0773

Wie zufrieden bin ich? Wenn es heiß wäre, sicherlich sehr: ich wollte ein Kleid, das möglichst luftig sein soll und das habe ich erreicht. Bis auf die Taille liegt der Stoff nirgendwo eng an. Auch mit dem Rhythmus des Kleides bin ich zufrieden: vom Auschnitt mit seinen 11 Kellerfältchen geht es zur Taille mit 6 Kellerfalten und von dort zum Rock mit 4 zur Mitte gelegten Falten. Die ursprünglichen zwei Kellerfalten sahen überhaupt gar nicht aus – Rock und Oberteil schienen zu zwei verschiedenen Kleidern zu gerhören; dem Rockteil fehlte einfach Bewegung. So, wie es jetzt ist, gefällt es mir besser, es ist harmonischer.

Wie wohl fühle ich mich darin? Bei Hitze sicher sehr, jetzt, wo ich darin friere, schaue ich mehr darauf, ob es mir steht oder nicht. Da bin ich noch hin- und hergerissen, denn normalerweise meide ich tiefe Ausschnitte, in denen ich mich einfach nur dünn fühle – wie gesagt, bei Hitze ist mir das egal und da wirkt es auch anders. Bilde ich mir ein. Auch bin ich mir noch nicht sicher, wie sehr zu mädchenhaft ist es finde. Aber ich habe beschlossen, dass ein kühler, grauer, wahrscheinlich später auch noch verregneter Tag nicht der richtige Moment ist, um über derlei nach zu denken. Das verschiebe ich auf 30C° plus!

Diese Beiträge könnten dich interessieren: