Annette Fischer – Die Tätigkeit oder der Prozess des Konstruierens

Ein langer Titel, in Wirklichkeit ist er sogar noch länger: Mode Design Basics 03. Konstruktion: Die Tätigkeit oder der Prozess des Konstruierens – sozusagen eine Inhaltsangabe des Buches, das ich euch heute vorstellen möchte. Hier liegen einige Bücher, die ich zeigen möchte, aber in den letzten zwei Jahren war ich anderweitig eingespannt – jetzt geht es wieder los.

 

DSCN0224

 

Im Stiebnerverlag sind auch die allseits bekannten japanischen Schnittmusterbücher erschienen, sei es Drape Drape oder die Pattern Magic Serie, womit sich dieses Verlagshaus wohl als Profi in dem Bereich qualifiziert. Dieses Buch heute ist nicht so leicht in Worte zu fassen, denn es ist kein ausgesprochenes Schnittkonstruktionsbuch, das einen durch das Erstellen eines Grundschnittes und seine Abwandlungen führt. Vielmehr beleuchtet es alle Bereiche, die bis zum fertigen Kleidungsstück durchlaufen werden müssen von der Konstruktion des Schnittes bis zur Schneiderei.

Wenn ein Buch von knapp 200 Seiten solch ein Riesengebiet abdecken möchte, kann es nicht in die Tiefe gehen – aber diese Erwartung sollte man auch nicht haben. Was die Schwäche des Buches sein könnte, erscheint mir als seine Stärke: wenn ich mir noch nicht sicher bin, ob und wie ich nähen, schneidern oder konstruieren möchte oder – als junge Frau/junger Mann – darüber nachsinne, ob ich eine Karriere in der Modebranche anstreben sollte, dann bietet mir dieses Buch den nötigen Überblick. Ich erfahre etwas über die Entwicklung der weiblichen Silhouette während der letzten 200 Jahre, lerne Grundschnitte und ihre Abwandlungen kennen – einige anhand von Designermodellen – und arbeite mich bis zum Musterschnitt vor.

 

DSCN0225

DSCN0226

 

Es geht weiter mit den unterschiedlichen Stoffarten und ihrer Verarbeitung, mit Einlagen und ihrer Verwendung und mit einem Ausflug in das Drapieren; am Ende stehen ein Glossar, eine Bibliographie mit passenden Büchern, die die jeweiligen Themen vertiefen, dazu Listen mit Materialbezugsquellen, Inspirationsmöglichkeiten und Designern.

 

DSCN0228

DSCN0229

 

Die Texte sind knapp gefasst und sehr reich illustriert mit Zeichnungen und Modellfotos; ein Mangel stellt für mich jedoch die sehr steife Bindung dar, die das offene Liegen des Buches während der Arbeit verhindert. Was schade ist, denn neben dem Überblick über den Design- und Herstellungsprozess finden sich auch handfeste Informationen, die der Hobbyschneiderin nützlich sind: richtiges Markieren, die Wirkung unterschiedlicher Zuschnitte oder die Verwendung von Einlage an passender Stelle und vieles mehr.

Ich kann das Buch eigentlich jeder ambitionierten Hobbyschneiderin empfehlen, die herausfinden möchte, ob sie weiter gehen mag: sei es in Richtung Konstruktion eigener Schnitte und/oder die Verwendung hochwertiger und teurer Materialien oder ob sie tiefer in das Anpassen und Gradieren fertiger Schnitte nach eigenen Wünschen einsteigen mag – die ersten Informationen bekommt sie hier und Lust auf mehr sowieso. Wer schon einen reichen Fundus an Konstruktions-, Technik- und Anpassungsbüchern besitzt, wird hier nicht viel neues entdecken, wird sich aber vielleicht durch die Zusammenstellung von Bildern und Ideen inspiriert fühlen, sich weiter auszutesten. Für mich hat das, gerade jetzt in meiner Umbruchphase, gut funktioniert.

Das Buch ist nicht ganz günstig mit knapp 30,-€, der Einband ist – wie erwähnt – nicht ideal, aber an Idee, Umsetzung und Inhalt ist nichts auszusetzen – vielleicht ist Mode Design Basics 03. Konstruktion: Die Tätigkeit oder der Prozess des Konstruierens der erste Posten, der auf die Weihnachtswunschliste 2015 geschrieben werden kann 😀



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 545.912 bad guys.