Band Nummer zwei ist online!

Seit heute ist mein zweites Buch wahrhaftig auf dem Markt. Ein wenig seltsam, denn vor zehn Monaten noch ahnte ich nicht einmal, dass wirklich endlich anfangen würde, meine Emma zu schreiben. Leider bin ich viel nervöser als bei der ersten Veröffentlichung. Wieso? Weshalb? Warum? Ich weiß es nicht und bin für Erklärungen offen. Aber wie auch immer, da muss ich wohl durch und daran gewöhnen sollte ich mich auch, denn ich konnte gar nicht anders, als mich an den dritten Band zu begeben.

 

 

 

 



6 thoughts on “Band Nummer zwei ist online!”

  • Liebe Andres,
    Du verstehst es wirklich, die Spannung zu halten. Ganz spontan habe ich mich für die Küche als den Tatort entschieden, ich bin gespannt. ob ich damit richtig liegen.
    Viel Vergnügen mit dem dritten Band wünscht
    Martina

  • Beim zweiten Band nervöser zu sein als beim ersten ist völlig normal. Beim ersten Mal ist man vor allem überwältigt, dass man es geschafft hat. Beim zweiten Mal will man es besser machen, hat Angst, dass alles nur ein Flop war und man auf die Nase fällt und hofft insgeheim, dass es besser läuft als beim ersten.

    Ich habe mir sagen lassen, mit der Zeit würde es besser. Auf jeden Fall ab Buch zehn oder so…

    • 😀 Ab Buch zehn – ich hoffe, bis dahin kühl und ruhig in meinem Schaukelstuhl sitzen und mit einem weisen “Jajaja, so ist es halt, nicht wahr?” alle paar Monate einmal auf die Zahlen zu schauen, weil ich besseres zu tun habe als das 😀

  • Gerade war ich mit dem verschwundenen Professor in der Badewanne. Gefunden habe ich ihn
    noch nicht, dafür bin ich jetzt völlig verschrumpelt und überlege, ob ich Band zwei noch
    vor Weihnachten bestelle oder ob ich damit noch ein bißchen warten kann.

    Liebe Grüße, Johanna

    • 😀 Ich nehme das mal als gutes Zeichen, dass du deine Haut so gründlich eingeweicht hast – und hoffe, Sybil hat sich mit ihren Bananen nicht gar so breit gemacht.
      Und natürlich solltest du ihn unbedingt noch vor Weihnachten bestellen. Nicht weil ich so gierig bin, sondern weil es ja gerade so gut passt: Emma steht im Weihnachtsstress hoch zehn. Danach erscheint dir jeder Ärger zu Hause viel angenehmer, ganz sicher 😀
      Ich freue mich, dass es dir zu gefallen scheint und wenn du mir eine Rezension schenken willst, dann motiviert mich das sicherlich sehr, rasant weiter zu schreiben – ganz klare Ideen habe ich für die nächsten zwei Romane und eine Kurzgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 531.592 bad guys.