Besuch

Ich liebe Besuch. Sehr. Vor allem von Frauen, mit denen mich eine Geschichte oder eine Leidenschaft verbindet – Exfreundinnen des Gatten nehme ich da mal großzügig aus. Besuch von einer befreundeteten Mitbloggerin ist immer ein Höhepunkt, man weiß schon einiges voneinander und kann sich dann freuen, noch mehr zu entdecken, das einem gefällt. Auf Besuche von Simone beispielsweise mag ich nicht mehr verzichten, Eva dürfte wesentlich öfter hier nächtigen und alle, alle anderen, die ich kennen lernen durfte, sind sowieso jederzeit willkommen.

Dann gibt es noch eine Kategorie, die bislang unterrepräsentiert war: die Leserinnen dieses Blogs, die selber nicht bloggen und nur selten zum Kommentieren hervor gelockt werden. Es haut mich immer wieder um, wenn Mails oder Kommentare von bislang Unsichtbaren auftauchen, die loben, ermuntern, erzählen, verbinden.
Eine hatte ich in meinem Strickkurs begrüßen dürfen und heute dann die Zweite, der ich höchstfeierlich meine kleine Tchibonähmaschine vermachen durfte. Es ist ein spannendes Erlebnis zu merken, dass das Gegenüber einen deutlichen Wissensvorsprung hat, weiß, was ich gerne mag, wie ich ticke und wie ich aussehe – schmeichelhaft ist es noch dazu, denn sie kommt ja trotzdem! 😉

Heute also bedanke ich mich sehr herzlich bei Susanne und ihren beiden Minimäusen für einen sehr schönen Vormittag und der erneuten Bestätigung meines Glaubens, dass da draußen unendlich viele tolle Frauen zu finden sind. Dazu brachte sie eine Idee mit, die mich nun wohl beschäftigen wird. UND: Geschenke! Leider ist die Kamera schon wieder bockig, sonst würde ich es zeigen. Ich bin noch ganz gerührt und umgehauen, mit wieviel Überlegung und Bedacht ausgewählt wurde: ein Kragen zum Einknöpfen, einen Stecknadelmagneten (als hätte sie geahnt, dass ich am Wochenende meine Nadelbox nicht einmal, nicht zweimal, sondern dreimal unfreiwillig entleert habe), eine Sammlung Knöpfe, ein Schrägband, ein Musterband und alles wunderbar alt noch von ihrer Großmutter vererbt. Nötig wäre das nicht gewesen, aber schön auf alle Fälle.

Liebe Susanne, ich hoffe, wir treffen uns bald einmal wieder und lernen uns noch besser kennen 🙂



3 thoughts on “Besuch”

  • Liebe Andrea,

    es war wunderbar bei Dir – und die neue Maschine steht schon stolz bereit für den ersten Einsatz beim Nähkränzchen!
    Bezüglich des Flohs, der nun in Deinem Ohr herumspukt, habe ich Dir schon zwei links weitergeleitet. Ich bin gespannt… Viele Grüße, Susanne

  • Ich war bis jetzt auch eine stille Mitleserin.
    Den Stecknadelmagnet könnte ich auch gebrauchen. Ich habe meine Dose gestern abend zum wiederholten Male ausgeleert. 🙂

    Lg Mathilda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 547.411 bad guys.