Burda Style 07/2010 – Hose 127

Burda? Burda?!? Hier? Bei mir?

Ihr habt euch nicht verlesen: ich habe wahrhaftig einen erneuten Versuch gestartet. Sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich es nicht hin bekäme, denn immerhin liegen direkt hinter mir im Wohnzimmerregal, unterstes Fach, 38 Burda-Magazine, in denen mir manches gefällt. Als ich noch Größe 36 hatte, kam ich mit den Röcken gut hin. Also …

Ich hatte mein Abo im Frühjahr zum zweiten Mal auslaufen lassen, nachdem der Schnittbogen verändert wurde. Und ich kann ehrlich sagen: es ist gräßlich und macht keinen Spaß. Nähen ist mein Hobby, nicht mein Broterwerb und ein Hobby bedeutet Spaß. Oder haben sich die Zeiten so sehr verändert? (Während ich o.g. Hose ab kopierte, begann ich mich ob der vielen, vielen Falten zu wundern: in der Zeichnung war doch nur eine Einzige? Oder könnte es daran liegen, dass ich statt des Hosenschnittes den ebenfalls in Schwarz eingezeichneten Kleiderschnitt in Größe 44 vor mir habe? Aahhh!)

Dann aber sah ich das hier in der Vorschau:

Alles an und in diesem Bild war sofort meines. OK, die kleinen Jungs brauche und will ich nicht, aber eine weite Hose? Mit Aufschlägen? Seitlichem Reißverschluss? In Blau, so dass ich hinschauen musste? Ein Blüschen mit Schluppe? Also habe ich mein Abo dank eine Angebotes, dass ich nicht ablehnen konnte, wieder aufgenommen. Und dann lag das Heft hier herum. Steht mir das? Bekomme ich das passend? Meine letzten Erfahrungen mit weiten Hosen waren niederschmetternd.
Dann sah ich dies hier:

Die alte Sehnsucht war zurück: Ich will diese Hose und ich will sie in Blau und in warm. Wie wäre es also mit einem Sewalong? Nein, nicht für mich, zumal der Januar kein schöner Monat werden wird, denn unser Kleiner wird am 6. operiert werden, aber darüber möchte ich jetzt nicht nachdenken – keine große Sache, eigentlich, aber dennoch macht es mich wahnsinnig. Ok, anderes Thema! Beispielsweise könnte ich euch jetzt einmal Sunni’s Blog ans Herz legen – wirklich schöne Dinge gibt es dort zu sehen!

Die Hose ist in Langgröße geschnitten und auch das wollte ich schon immer einmal ausprobieren, denn mir fehlen zwischen Taille und Oberschenkel immer ein paar Zentimeter. Blauen Wollstoff in ausreichender Menge hatte ich auch und so habe ich in der letzten Woche einfach mal begonnen: Abkopieren, NZ anmalen, ausschneiden und losnähen. Einen Tag hatte ich Zeit und der hat gereicht.

Ich hatte Größe 76 gewählt, die der 38 entspricht. Laut Maßtabelle sollte mir das in der Hüfte zu eng sein und in der Taille minimal zu weit. Stimmt natürlich nicht: Am Taillenschnittteil habe ich nach oben hin 4 cm weggenommen und es dürften noch zwei mehr sein – da werde ich den Papierschnitt demnächst entsprechend ändern, denn diese Hose werde ich noch öfter nähen 🙂
Hüfte passt perfekt und auch sonst habe ich nichts geändert – beim nächsten Mal werde ich in der hinteren Mitte das untere Hosenteil um einen Zentimeter anheben, aber das ist nicht dramatisch.

Dramatisch ist, dass sich Dunkelblau einfach nicht fotografieren lassen mag – mehr als eine dunkle Ahnung werdet ihr von dieser Hose wohl nicht bekommen:

Mein abwesend, grau umflorter Blick erklärt sich übrigens daraus, dass ich meine Jungs beobachtete, die sich hoffentlich genügend warm und wasserdicht verpackt haben, um mit Papa im Wald herum zu jagen – und mir nach vier Wochen mit kranken Großeltern, kranken Kindern und urlaubhabendem Mann die ersten Stunden alleine zukommen lassen. Die ich nun hier mit euch verbringe. Will gleich noch etwas zu schneiden, muss mich eilen. Zudem war ich heute morgen noch in der Sauna, bin leicht erkältet und habe mich schlampig schnell geschminkt. Aber es kommt ja auf die Hose an, also schaut ihr an allem anderen großzügigst vorbei.

So, nun wünsche ich euch noch, dass wir uns im nächsten Jahr gesund wieder sehen. Feiert schön 🙂

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



12 thoughts on “Burda Style 07/2010 – Hose 127”

  • Die Hose finde ich sehr schick und sie steht dir richtig gut !!! Das Problem mit dem Taillen und Hüfteverhältnis habe ich bei Burdaschnitten auch immer. Und hinten sitzt das Bündchen immer zu tief (oder ich habe einen zu großen Hintern ? ). Mich haben an dem Schnitt bis jetzt die Falten abgeschreckt, aber sie scheinen am Bauch nicht aufzutragen. Sollte ich es wagen …. ?
    Genieß die freie Nähzeit !

    Liebe Grüße
    Eva

  • Die Falten am Bauch bewirken genau das Gegenteil von dem, was du befürchtest. Theoretisch wusste ich das schon vorher: was nicht eng anliegt, verbirgt. Schwierig ist es dann, wenn soviel Fleisch vorhanden ist, dass die Falten sich öffnen …. 😉 Das Problem gibt es bei dir mit Sicherheit nicht. Und wenn ich eines habe, dann Bauch und den sieht man hierdrin gar nicht, juhuu!

    Also ran an die Hose, ich kann sie nur empfehlen! Und am besten auch gleich zwei Größen verbinden. Werde ich morgen noch im Schnitt ändern und dann vielleicht noch im Januar eine zweite nähen. Fühle mich sehr weiblich, bequem und elegant in dem Ding, mehr geht nicht, oder?

  • DIESE Hose steht dir ausgezeichnet! Menschenskind, macht die lange Beine!!! Und – wie wir in der neuen Burda lesen können: Blau ist das neue Schwarz – rundherum ein Volltreffer!
    Liebe Grüße, Bettina

  • Bettina, diese Hose ist auch wesentlich leichter zu nähen 😉 Also nur Vorteile! Vor dem lange-Beine-machen hatte ich etwas Angst, denn wenn ich eines eh schon habe, sind es lange Beine … aber die Sorge war unbegründet. Liebe diese Hose und sie sitzt auch nach dem langen Tag noch toll. JAY!

  • Einfach nur toll, ich glaube dank meiner beiden kleinen Kinder würde so ein Projekt hier definitiv zur Nähleiche werden. Leider….
    Steht dir wirklich hervoragend, das schöne Stück!
    Liebe Grüße!

  • Super die Hose! Und steht Dir wirklich sehr gut. Auch haben will! Nur habe ich bisher noch nicht so viele Hosen genäht – und daher mache ich mir bange davor. Da kann mir auch noch so sehr jemand sagen das sie leicht zu nähen sei. Allerdings wären meine Beine für eine Lang-Größe wahrscheinlich eh zu kurz.
    Viele Grüße
    Nicole

  • Tolle Hose!!!! Liebe solche Schnitte auch sehr (meine erste selbstgenähte Hose war Deiner ziemlich ähnlich) – aber traue mich nicht mehr an Falten auf dem Bauch … den habe ich zwar nicht immer (abhängig davon was ich gegessen habe) aber irgendwie … Deine Hose lässt mich vielleicht doch die Meinung ändern….

    Alles Gute für Deinen Kleinen!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 531.742 bad guys.