Passform

Mg 5 – 30:70 / Brustabnäher reduzieren?

Mg 5 – 30:70 / Brustabnäher reduzieren?

  Herrlich warm schon jetzt am frühen Vormittag ist es und die nötigsten Einkäufe sind bereits erledigt. Dabei stellte ich fest, dass ich wirklich, wirklich, wirklich noch schnell einen zweiten Blazer nähen sollte. Zwei Dinge gibt es, die mich an dem obigen stören: zum einen […]

Alte Frage: Sack oder Pelle?

Alte Frage: Sack oder Pelle?

In der letzten Woche hielt mich nichts mehr im Bett und so setzte ich mich am Mittwochmittag für eine gute Stunde und am Donnerstagvormittag dreimal so lang an Eß- und Nähtisch und zeichnete den simpelsten Bleistiftrock überhaupt, schnitt zu und nähte (um danach natürlich wieder […]

Theoretisch ein hübsches Kleid, praktisch …

Theoretisch ein hübsches Kleid, praktisch …

… bin ich nicht zufrieden. Zu traurig, aber wahr. Die eine oder andere unter euch erinnert sich sicherlich noch mit Schrecken an mein letztjähriges Grundschnittprobenähen, das sich über Monate hinzog und Frust, Frust, Frust mit sich brachte. Nach wie vor muss ich mich mit der […]

Zwischen Sack und Pelle

Zwischen Sack und Pelle

Bevor ich Bilder vom zuletzt beendeten Rock zeige, wird es lang und ausführlich. Nehme ich an; wer weiß schon, wohin es mich schreibend treibt … Im Augenblick treibt mich – wieder einmal – die Besessenheit. Die Besessenheit, ein gut sitzenden Rockgrundschnitt zu erstellen. Klingt erst […]

Die Wahrheit lässt sich nicht abbilden

Die Wahrheit lässt sich nicht abbilden

Von mir nicht, von meiner Kamera nicht. Ich bin eh schon übelster Laune, weil ich keine meiner anstehenden Aufgaben ohne eine funktionierende Internetverbindung erledigen kann. Heute nachmittag erwarte ich den Techniker, der alles retten und verbessern soll. Noch sind meine Hoffnungen hoch … Dass diese […]

Aus der Zeit gefallen

Aus der Zeit gefallen

Üselich ist es heute da draußen und diese kaltnasse Ungemütlichkeit scheint auch ins Zimmer hinein schwappen zu wollen. Und bevor ich weiterschreibe, brauche ich eine Tasse sehr warmen, sehr süßen Tees. Da Feen und Mäuse und Vögel hier nicht arbeiten, werde ich das selbst erledigen […]

Na endlich! Hoffentlich …

Glamour ist hier nicht zu erwarten: Das Wohnzimmer ist ein stoff- und wäscheübersätes Schlachtfeld, ich bin ungeschminkt und mit nassen Haaren zugange, die Jungs haben Sommerferien und zwei Tage Dauerregen liegen hinter uns. ABER es sieht so aus, als hätte ich am Montag endlich, endlich, […]

Harriet Pepin – Danke :-)

Gestern nachmittag habe ich Pepinsloper N° 3 genäht und bin so ziemlich zufrieden; ein oder zwei kleine Änderungen habe ich danach noch in den Schnitt gezeichnet – Halsausschnitt darf noch ein wenig höher und ein wenig runder werden, vorne in der Taille kann noch ein […]

Ganz von vorne

Von dort starte(te) ich meine Grundschnittreise am Donnerstag. Nachdem ich nun knapp zwei Wochen lang meinen bisherigen Grundschnitt gradiert und geändert und gekürzt und geändert und zuletzt geschreddert hatte, hatte ich die Nase voll davon. Aber gründlich. Dazu bewahrheitete sich wieder einmal das alte Wort […]

Emma Peels Nachschlag

Ja, es ist nicht neu: ich neige zu einer Besessenheit, die nervtötend sein kann. Wenn ich auch vieles schleifen lassen kann, wenn ich etwas hinbekommen WILL, dann lasse ich nicht los. Eigentlich hätte ich anderes zu tun: Wäsche falten beispielsweise und Mittagessen kochen und so. […]

Nicht Emma Peel, aber angegriffen

Ich werde jetzt mal ein wenig umher wüten. Über einige laaaange Tage und Nächte habe ich herum geslopert, also Probestücke genäht, Schnitte gezeichnet, verändert, angepasst und irgendwann schien ja auch alles ganz gut zu sein. Während der ganzen Zeit allerdings wisperte eine Stimme, dass das […]

Schneiderpuppenfotoroman

Was tut man, wenn Kind eins den Nachmittag mit einem Freund auf einem Moscheenfest verbringt, Kind zwei mit dem Vater eine Fahrradtour unternimmt und die Arbeiten am Freundinnenhochzeitskleidschnitt fast beendet sind? Und zudem die Sonne scheint, die Temperatur irgendwo über 30°C liegt und stricken erst […]

5,5 – und doch mit Spaß dran gewesen

So. Am frühen Vormittag sieht die Welt ja immer anders aus als am trüben Nachmittag. Und weil das so ist, zog ich die N°5 noch einmal über und entschied, Spaß mit ihr zu haben. Wie? Ich habe als erstes die vordere Taillennaht getrennt, um meine […]

Ab jetzt hasse ich es!

Wie ich es schaffen konnte, wirklich und wahrhaftig auch noch Nummer 5 zu nähen – und das, wie auch schon die viermal zuvor, voller Zuversicht und Optimismus – ist mir ein Rätsel. Ab jetzt habe ich es gründlich satt, weil im Grunde das Gleiche geschieht […]

Instone N° 4 (eigentlich 738 oder so…)

Nun also Sloper N°4 der laufenden Produktion; all die vielen davor möchte ich gerade nicht wahrhaben. Obwohl: meine Figur war vollkommen anders und ich hatte immer mal absolut perfekte Kleiderschnitte erstellt. Aber jetzt geht es ums Jetzt und ich möchte gerne ein wenig verzweifeln. Und […]

Einsicht, Akzeptanz und Ironie

In einigen Minuten werde ich – ein fröhliches Liedchen trällernd und frohgemut, wie sonst – mich an den Sloper begeben, die Taillennaht hinten auftrennen und eine von Julia vorgeschlagene Änderung vornehmen und die hintere Taillennaht noch ein wenig höher setzen. Als sie mir das gestern, […]

Profis vor! Schnittanpassung ohne Ende …

So. Gestern also die dritte Probekleidnähstunde. Ich habe es so ziemlich satt, aber ich befürchte, eine Nummer vier muss noch erledigt werden. Dieser Gedanke lähmt mich so sehr … Ich habe – ausgehend vom Originalgrundschnitt – einiges an Weite zugegeben. Und sitze hier nun im […]

Ja, das hat doch schon viel schönes …

Gestern also Nähkränzchen von 10:00 – 19:00 Uhr. Wie immer wunderbar (zumindest für mich), zumal unsere “Neue” sich mit Tabouleh, gegrillten Zucchini und Kräuterbutter präsentierte. Was sie beim nächsten Treffen bitte unterlässt: genießen, nicht arbeiten sollte doch das Ziel sein. Was haben wir geschafft: Sabine […]

Mysterien der Schnittkonstruktion – Taille suchen und finden

Wir können gerne als erstes festhalten: ich bin seltsam. Denn vielleicht ist es ein Problem, dass nur ich habe: ich kann meine Taille – vor allem im Rückenbereich – nicht finden. Jajaja, jetzt kommt mir nicht mit dem Gummiband um die Taille und seitlichen Turnübungen; […]

Beige-rot-gestreiftes Intermezzo

Ja, ich weiß, wir warten auf das blaue Kleid mit seinen weißen Tüpfchen. Aber Geduld ist eine Tugend und die wird nun erprobt. Denn … … ich gebe klein bei. Diese 60 Kilo, die sich auf meine Waage und (kann es sein?) auf meine Hüften […]

1930 – Ha!

1930 – Ha!

Ich nehme an, müsste jemand anhand dieses Blogs beschreiben, welche Charaktereigenschaften ich besitze, so kämen zwischen hoffentlich einigen schönen auch solche Begriffe zur Sprache: pingelig, perfektionistisch, ungeduldig, verbissen, selbstkritisch und unzufrieden. Das wird zumindest immer mal wieder kommentiert und ich sage mal: unrichtig ist das […]

Lauwarm Tendenz warm. Oder vielleicht Tendenz kühl. Oder doch warm? Oder …

Dieser Stoff hat eine wunderbare Farbe, obwohl diese Farbe auf den Bildern meine Haare viel grauer erscheinen lassen, als sie sind. Meine Haut auch. Aber vielleicht liegt das auch am sehr grauentrüben Himmel da draußen. Aber das ist unerheblich, dieser Stoff ist ein Fähnchen – […]