Der schiefe Graue und ein Glockenrock

Tommy, der jüngere der beiden Wilden im Haus, ist nicht nur von Baustellen besessen, sondern in den letzten Tagen auch vom Fotografieren – die Speicherkarte ist voll von Kacheln und Fliesen, Spielen und Puzzles, Stühlen und Tischen, Büschen und Bäumen, jeweils im künstlerischen Winkel abfotografiert. Auf die Frage, ob er mich einmal ablichten möge, kam ein sofortiges und begeistertes Ja. Sich die Kamera schnappen und auf den Stuhl steigen war eines. Von da aus wurde ich hochprofessionell kommandiert: “Gib mir mal ein Küßchen! Mach mal den Schal schön!” Das Ergebnis:

Der graue Pulli ist das schiefe Wunder, das sich beim Waschen fast alleine in Form gezogen hat. Den Rock habe ich vor ein paar Wochen kurzentschlossen an einem Nachmittag zugeschnitten und genäht; nach dem obligatorischen 24-Stunden-Aushängen-Lassen mit der Maschine knapp gesäumt und vorher noch von Steve markieren lassen: sollte ich noch daran gezweifelt haben, dass meine Hüften – nun ehm, – vorhanden sind, so weiß ich es nun. Vorne und hinten ist der Saum um etwa zwei Zentimeter länger ausgefallen. Beim nächsten Glockenrock werde ich das vornherein entsprechend zuschneiden.

Mit flachen Schuhen und Söckchen ginge ich heute als Bobbysoxer durch – und 25 Jahren weniger 🙂

Details gibt es auch:

Noch’n bißchen näher?

Den Rock auch noch mal:

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



6 thoughts on “Der schiefe Graue und ein Glockenrock”

  • Hallo Bettina,

    bevor ich nun zu deinem Blog hinwandere, bedanke ich mich im Namen des Fotografen auch recht artig – er ist verteufelt stolz auf das Bild. Meine Bilder sind mit 40 schlechter als seine mit 4 Jahren 🙂

    Mein Erzählstil? Ups, danke. Ich bin ja der Meinung, dass ich weit unter meinen Möglichkeiten bleibe 🙂 So, nun gehe ich einen neuen Blog erforschen!

    Andrea

  • Hi, Elizabeth – danke, das wird den jungen Künstler freuen 🙂 Und danke auch für das Lob für Rock und Pulli; deine Sachen sind alle so toll, dass mir dein Lob viel bedeutet!

  • Den kleinen grauen Pulli finde ich total süß und er steht dir wunderbar ! Und Glockenröcke liebe ich !! Alles in allem – eine klasse Kombination. Du könntest aber mit Accesoires ein Farbtüpfchen setzen, fände ich noch besser. Und sag deinem Fotografen, das Foto ist richtig super geworden. Ich sags ja immer, man braucht einen Bruce der “Drama Baby” oder in Deinem Fall ” Gib mir mal ein Küßchen” ruft …

    LG Eva

  • Hallo Eva,

    danke dir – ich finde den Pulli auch ganz nett 😉 Und das mit dem Farbtupfer sollte ich überhaupt öfter einmal beherzigen, aber ich bin nicht so die Schmuck- und Tuchträgerin. Muss ich noch üben.

    Der kleine Fotograf muss nun nur noch auf meine Haltung achten: nach vorne beugen zum Küssen sieht nicht gut aus 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 537.465 bad guys.