Eeeeh …. ja oder: Ein Satz mit X

das war wohl nix. Das Blüschen ist fertig. Beinahe fertig. Wie das beinahe immer ist. Es fehlen noch ein paar klitzekleine Handstiche im Nacken. So wie am Rosenkleid ein paar mehr Handstiche am Saum und am Beleg fehlen. Und an der Hose der Knopf. Und an der blauen (Woll-)Marlenehose der Aufschlag (wieder) fest genäht werden sollte. Wie vernäht ihr die Fadenenden von handgenähten Säumen? Da stelle ich mich ungeschickt an, denn während der Wäsche lösen sich öfter Rock- und Hosensäume auf. Tipps bitte hier abgeben! 🙂

Nun braucht das Blüschen unbedingt einen passenden Begleiter. Ich habe – und das erstaunt mich selbst – keinen schmalen Rock fürs Frühjahr. Was an meinen Pluskilos liegt. Und daran, dass ich keine passenden Stoffe finden kann. Was bitte lässt einen solchen Rock in Form bleiben? Sämtliche Versuche der letzten Zeit scheiterten. Gestern Nacht saß ich an einem sehr zart blau-weiß gestreiftem Rock, Baumwolle mit Minimalelasthananteil (wer das Wort im ersten Angang richtig gelesen hat, darf sich als gelobt betrachten). Der Stoff fühlt sich baumwollig an, ist eindeutig kein Blusenstoff, feiner als Jeans, weich, aber ohne zu weichen Fall. Durchaus geeignet, dachte ich. Ha, aber was weiß ich. Nehme ich pure Baumwolle, so knittert und beult das unaussprechlich; ist es zu stretchig, lassen sich die Abnäher nicht sauber ausbügeln. Wie auch immer, immer ist es falsch. Gibt es für den Sommer keine Schmalen-Rock-geeignete-Stoffe? Brauche ich aber für diese Art Blusen! Los, mehr Tipps, sofort, strengt euch an! 😉

Der Rock besteht vorne aus drei Bahnen und ich habe gebastelt und gesteckt und geheftet und genäht, bis ich mir sicher war: ich muss die vordere Mitte anheben, denn wie ihr bei den letzten beiden Rock- und Abnäherproblemen schon sagtet: da ist zu viel Stoff zwischen Bauch und Oberschenkel. Also habe ich gehoben und gehoben und es wurde besser. Heute am frühen Morgen habe ich das Hebespielchen betrieben, zwischendurch meinen Großen unter Protest (also: ER hat protestiert) in die Dusche geschoben, damit er seine Haare wäscht. Welche ich eine Viertelstunde liebevoll wuschelnd auf einem Hocker sitzend trocken geföhnt habe. Gewandet in den mit einem provisorisch angebrachten Reißverschluss, nahezu fertig gestellten Rock. Hmm, die weitere Arbeit des nochmaligen Hebens auf einer Seite, des Anbringen des RVs, etc. kann ich mir nun sparen. Ich habe exakt fünf Minuten gesessen und so sieht er dann aus:

Und in Wirklichkeit sieht es noch viel schlimmer aus. Nach einem Tag tragen dürfte der Stoff ausgeleiert und abgewetzt sein. So, RV raus reißen, Rock der Tonne überantworten, und Blätterteig aus dem Kühlschrank holen für meine Pizzavariante. Und währenddessen darüber grübeln, wie ich endlich zu Unterteilen zu meinen Blüschen komme. Dieses Jahr ist der Wurm drin, aber ich bilde mir ein, ich hätte schon ganz vieles gelernt. Unter anderem, dass ich mich wohl zu einem überkritischen Passformmonster entwickelt habe. Wie das geschehen konnte, ist mir ein Rätsel … ?



6 thoughts on “Eeeeh …. ja oder: Ein Satz mit X”

  • Um das Ganze mal positiv zu betrachten, der Rock sitzt scheinbar ganz gut. Nur der Stoff ist für die Tonne. Also gleichen Schnitt nochmal,aber mit besserem Stoff.
    So und nun bin ich motiviert meine Hose fertig zu nähen. Ich hasse Hosenreißverschlüsse!!!!!
    LG
    Arlett

  • Ach, Mist!
    Der Rockschnitt ist toll – er passt richtig gut (finde ich).
    Aber die Knitter … das würde mich auch nerven. Deshalb knittere ich die Stoffe vorm Kauf immer mal probeweise, streiche sie dann wieder glatt. So wie im Leben auch :o)
    Kopf hoch & nicht alles hinwerfen.
    Liebe Grüße, Bettina

  • Der Schnitt des Rockest ist sehr schön. Der Stoff – schade :-(.

    Was handgenähte Säume betrifft – ich habe letztens endlich eine Methode gefunden die ohne Knoten auskommt – ich sichere beide Enden des Fadens so wie beim Stricken – sprich ich mache einige Stiche rückwärts. Das hält sogar bei einem Nylon-Faden (bisher – 1 Wäsche in der Waschmaschine, also mit Vorsicht geniessen).

  • HI, der sitzt doch toll! Ich find die Knitter nicht mal so schlimm. Bei mir kommt kein Fetzen Poly in den SChrank und wenn möglich auch keine Mischungen, also sind Knitter an der Tagesordnung und irgendwann stören sie einen auch nicht mehr so.

  • Die Knitter gingen ja noch, wenn sie nach mehreren Stunden so ausgeprägt wären, aber nach fünf Minuten? Mehr noch aber stört mich, dass der Stoff extrem ausleiert – der verzieht sich richtig.
    Poly mag ich auch nicht besonders, außer in manchen Mischungen, wo der Anteil minimal ist. Aber welchen Stoff im Sommer für solche Röcke?

    Anette: Merino finde ich schon schön, aber wenn es wärmer wird, finde ich auch die dünnste Wolle noch zu warm. Da muss es doch noch etwas anderes geben …?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 545.315 bad guys.