Es ist schon eine Weile her…

… und in Gedanken hatte ich bereits Dutzende von Beiträgen geschrieben und noch mehr Bilder gezeigt. In der Realität ist mir das Fotografieren, Bearbeiten, Verfassen und Hochladen zu viel Verbrauch kostbarer Zeit gewesen. Auch jetzt bin ich geizig, denn in zwei Stunden muss ich die Kinder schon wieder bei Oma abholen und bis dahin würde ich gerne die Wäsche erledigt haben, die Böden geputzt und wenigstens ein Kleid zugeschnitten und genäht haben. Hört sich das etwa nach mieser Zeitplanung an? Na, eben!

Aber ich habe es geschafft: ich habe meinen Mantel abgelichtet und das darunter ebenfalls. Und mit dem Willen, ganz bald wieder mehr – auch dazu – zu schreiben, hier die Bilder – wer wissen möchte, welchen Schnitt ich verwendet habe oder sonst eine Info benötigt: fragen! 🙂

Hmm, muss ich natürlich doch wieder etwas zu sagen: die Shirley-Temple-Löckchen sind zu ignorieren! Heute morgen habe ich eine neue Lockenbürste benutzt, was ewig gedauert hat und so recht abkühlen wollte die Kringel auch nicht. So bin ich denn im Kinderstar-Look zum Einkaufen gestartet … mittlerweile sind das aber Vierziger-Jahre-Wellen.

Und gerade stehen wäre eine gute Idee, wenn ich einen geraden Rock zeigen möchte. In glatt streichen nachdem ich über eine Stunde rein ins Auto, raus aus dem Auto gespielt habe, würde den Eindruck ebenfalls positiv beeinflussen. Aber sobald eine Kamera in meine Nähe gerät, gerate ich in seelische und körperliche Schieflage.

Zu guter Letzt: der Mantel ist nicht knalle-leucht-schreck-Lila. Sondern bewegt sich zwischen Aubergine und Pflaume mit gerade so viel Leuchtkraft, dass ich zwischen all den Schwarzjacken-und-Jeanshosen-Trägerinnen auffalle. Mehr als es mir lieb ist mit Reaktionen jeglicher Natur. Muss ich mit leben, denn ich liebe diesen Mantel!

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



6 thoughts on “Es ist schon eine Weile her…”

  • Mensch du lebst ja noch – schön wieder etwas von Dir zu hören !! Da macht man sich ja schon Sorgen…
    Der Mantel ist ja total klasse geworden, da kann ich mir die neidischen Reaktionen vorstellen. Und der Rock steht Dir auch wieder sehr gut.
    Ich hoffe bis zu Deinem nächsten Blogeintrag vergeht nicht wieder siviel Zeit 🙂

    Liebe Grüße
    Eva

  • Hahaha, liebste Eva – das sagst ausgerechnet Du? 😉 Bei dir habe ich über die letzten Wochen ewig gestalkt, bevor etwas von Dir zu sehen war 😀

  • Hallo Michou,

    Vielen Dank for seine Kommentare auf meinen Blog. Entschuldigung Sie fur meiner schlechter Deutsch. Ich habe seit viele Jahre das nicht praktiziert.

    Ich finde sein Mantel sehr schoen. Es ist so lustig dass wir zugleich das Gleiche machen. Und von purpur Wolle auch!

    Wieder Danke,
    Elizabeth

  • Der Mantel ist eine Wucht! Die Puffärmel mag ich sehr. Für mich hab ich festgestellt, dass ich eigentlich Mäntel und Jacken in bunt und in dunkel brauche, damit ich je nach Laune das entsprechende anziehen kann. ich nähe nur zu langsam, um das zu verwirklichen.
    viele Grüße!

  • Hi Lucy,

    schön, nochmal von dir zu hören 🙂 Und ne Wucht, das höre ich doch gerne. Geht mir mit den Farben genauso – im Grunde erst, seit ich wieder stricke und mit dem Nähen begonnen habe.
    Vorher war doch das meiste Schwaaaarzzzz. Öde und gar nicht schmeichelhaft. So, jetzt gehe ich noch mal zu dir rüber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 537.365 bad guys.