Ganz groß glücklich

Vor einer guten Stunde bin ich von meinem Termin mit der Schnittdirektrice zurück gekehrt. Reicht es, euch zu sagen, dass ich mit Strahlelächeln durch die Stadt zurück zum Wagen gegangen bin und dabei einen kleinen Schlenker machte, um ein klitzekleines bißchen mehr Stoff zu kaufen?
Reicht nicht, ihr wollt es genauer wissen? Selbst schuld 😉

Wer mich ein wenig kennt, kann erahnen, dass ich meinen Schnitt, das Probemodell und die halbfertige daraus entwickelte Bluse mit Bauchgrimmen präsentierte – irgend eine miese, fiese, kleine, selten verstummende Stimme in mir flüstert mir zu: “Was du dir einbildest! Wie peinlich, das hier einem Profi vorlegen zu wollen! Schäme dich!!” Ihr solltet mich loben, dass ich dieser Stimme zum Trotze diese Aktion durch gezogen habe.

Diese Dame, die da im Auftrage der Firma Kastenholz (und ich bekomme kein Geld für diesen Link 😉 ) für mich da war, ist eine Frau Rößler (und sollte sie das hier jemals zufällig entdecken, dann entschuldige ich mich schon einmal für eine mögliche falsche Schreibweise ihres Namens – was aber eindeutig eine Verbesserung ist, da ich heute dort nach einer Frau Schröder fragte … wie peinlich!). Diese Frau Rößler erklärte mir als erstes, noch bevor wir genaueres geklärt oder gezeigt hatten, dass sie mir keinen Schnitt aufstellen könne – sie sei von der alten Schule, mache Schnitte grundsätzlich mit der Hand und nicht mit einem Computer (wovon sie auch nichts hält und das geht mir insofern ähnlich, als die Ausdruckerei doch keinen Spaß macht, das Zeichnen, Kleben und Schnippeln aber schon) und dies sei zeitaufwändig und nicht so ohne weiteres für jemand anderen zu machen. Nachdem ich ihr versichern konnte, dass ich mit diesem Anspruch nicht gekommen sei, entspannten wir uns beide.
Naja, ich noch nicht, denn ich musste ja nun meinen selbstgebastelten Schnitt zeigen. Sie schaute auf den vorderen Armausschnitt und meinte, dass dieser einen seltsamen Knick habe – genau da, wo ich mein Problem schon lokalisiert hatte. Der hintere Armausschnitt kam ihr etwas zu steil und zu lang vor. Sie fragte dann, nach welchem System ich den erstellt habe und bei “Aldrich” nickte sie; das sei klasssisch und gut. Da freute ich mich innerlich schon mal – gute Wahl, habe ich schon mal richtig gemacht!

Dann habe ich mein dazu gehöriges Probeteilchen übergezogen und da erschien ihr der rückwärtige Armausschnitt nicht mehr zu lang; sollte mich allerdings die kleine Falte im hinteren Ausschnitt noch stören, so könne ich den Schulterabnäher etwas tiefer nehmen – bin halt ums Schulterblatt etwas kurviger. Beim vorderen Ausschnitt hat sie mir die Kurve etwas gefälliger gezeichnet und dabei etwa einen halben Zentimeter zugegeben.
Als nächstes hat sie nach Vorder- und Rückenlänge geschaut und einen halben Zentimeter dort weggenommen; an der Seitennaht aber hat sie um einen halben Zentimeter verlängert – ich bin also gar nicht so kurz, wie ich annahm. Und hinten nicht soo krumm, wie ich befürchtete.
Armlochhöhe sei perfekt und auch sonst bekam ich Lob für den Schnitt: nicht zu eng, nicht zu weit, Halsausschnitt an der richtigen Stelle, Abnäher vernünftig, eine anständige Arbeit sei das.
Kein Wunder, dass ich sehr glücklich und entspannt heimwärts schwebte. Das hat richtig Spaß gemacht und ich kam mir nicht mehr so dumm, so verbaut, so uneinsichtig vor.

PS: Bei der Probebluse ist der Ärmel nicht ganz an der richtigen Stelle, der muss weiter nach vorne gedreht werden – das Faltenproblem im Rücken ist in Wirklichkeit ein Ärmeleinsetzproblem, während das Ärmelproblem vorne in der Tat ein Armlochproblem ist, wie ich es vermutet hatte. Da bleibt mir noch genug, woran ich mich fest beißen kann – ich bin kein Profi und keine Perfektionistin, aber für meine Ansprüche wird es in Zukunft wohl genügen.

Fazit ziehe ich auch: Bin sehr froh, dass mir Frau Rößler ihre Zeit gegönnt hat und jetzt habe ich auch wieder richtig Lust, an die Nähmaschine zu hüpfen. Morgen werde ich meinen verbesserten Grundschnitt auf Pappe bannen und dann weitersehen, wohin es geht. JUHUU!

Ich kann auch ein zweites Fazit ziehen: Ich finde ja, ich habe ausnahmslos die besten Leserinnen und Kommentatorinnen überhaupt! Ihr seid Gold, allesamt, egal, wer, egal, wo 🙂



6 thoughts on “Ganz groß glücklich”

  • gratuliere zum Erfolg. Ich habe mich auch schon mal in den neuen Räumen dort umgesehen und da wir in Bonn mit allem, was mit Stoff und Nähen zu tun hat, nicht so reichlich gesegnet sind, ist diese Dependance eine tolle Erweiterung des Angebots.
    LG Bella

  • Hurrah, eine glueckliche(re) ‘Michou’; dem Himmel sei’s gedankt, getrommelt und gepriesen!!! 😉
    (und es ging auch noch in ca. so aus, wie ich mir das gedacht hatte; denn gut und beharrlich bist Du ja mit dem was Du machst und/oder willst!)

    Also dann: gute Fortsetzung an der Naema und ab und zu wieder auf den Boden zurueckkommen vom Schweben auf Wolke Nr. 7 . 😉 🙂

    Ganz liebe Gruesse,
    Gerlinde

    Nicht ungluecklich, dass Du jetzt halt nicht so auf die Schnelle nach OZ gerauscht kommst. Ist ohnehin ein ‘Risiko’ wer da wen wie beeinflussen wuerde, wenn Du mal fuer laengere Zeit hier leben wuerdest; jetzt bleibt halt mal erst alles beim ‘Alten’ 😉 🙂
    … und duck und wegrenn’; und ich denke ich kann meinen Slice des Dankes fuer ‘weltbeste Leser und Kommentatorinnen’ gleich mal wieder abgeben zur Strafe fuer’s Frech sein, oder? 😉 😀 😀
    No RSVP noetig – geh’ lieber naehen; fuer mich muesstest Du ohnehin mit der Fliegenpatsche (mindestens) durch die Leitung langen 😀 😀

  • 🙂 auch ich habe mich ganz doll für Dich gefreut (gestern schon, kam aber nicht zu kommentieren). Und – ganz ehrlich – habe auch nichts anderes erwartet (sprich dass die Korrekturen nur geringfügig sein werden :P)

  • Hallo Michou, ich freue mich riesig für dich. Klasse, das du eine tolle Schnittdirectrice gefunden hast und alles nicht so schlimm aussah, wie du dachtest. Das Ergebnis wird sicherlich tolle aussehen! Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 547.411 bad guys.