Retro Stricken – Helga Isager

Über Helga Isager muss man nicht mehr viel sagen – Strickerinnen ist der Name sicher vertraut. Viele kennen das Buch vielleicht sogar schon, aber erst im letzten Jahr ist es auch auf Deutsch erschienen: Retro Stricken: 17 Muster inspiriert von Modeklassikern des 20. Jahrhunderts.

IMG_0726

Das Buch ist angenehm schlicht aufgemacht; leider bezieht sich das Schlichte auch auf die Bindung: ein schmales Buch bleibt ohne Ringbindung leider nicht geöffnet liegen, ohne irgendwann am Rücken zu brechen – ich denke, da haben die meisten Verlage noch nicht mitgedacht. Auf der anderen Seite sind wir daran längst gewöhnt, weshalb der Fehler nicht ins Gewicht fallen wird.

IMG_0729

Helga Isager hat sich von den Moden des letzten Jahrhunderts – genauer gesagt: von den Dekaden 1910-1990 – inspirieren lassen und hat es geschafft, typische Merkmale dieser Zeit zwar zu erhalten, aber sie trotzdem ins 21. Jahrhundert zu übertragen. Nun stricke ich selbst ja keine Kleider oder Capes oder überhaupt nur selten nach modernen Anleitungen (ich bin halt so eingefahren … ), aber das hindert mich nicht, dieses Buch und Bücher dieser Art zu mögen – denn wie schon bei Jo Barnfield’s (Näh-)Buch ‘Vintage Modeklassiker’ steht jedem Modell eine Einführung in den Stil des betreffenden Jahrzehntes voran und zwar in Form einer Begebenheit, einer Persönlichkeit, eines Lebensgefühls: so werden die 50 beispielsweise anhand von Elvis Presly und die 60er durch Andy Warhol charakterisiert – das schafft gleich die richtige Stimmung 🙂

IMG_0727

IMG_0728

Insgesamt sind 17 Modelle, größtenteils für Frauen, enthalten, die zwischen körpernah (30er, 40er und 90er) und körperfern (50er und – keine Überraschung: 80er) geschnitten sind. Die Anleitungen für Muster sind Reihe für Reihe beschrieben – Strickbilder gibt es keine. Dazu sind die Ansichten ja geteilt; ich bevorzuge die Schriftvariante, bin also glücklich und zufrieden. Alle Modelle auf einen Blick gibt es übrigens unter Isager-Stitches:

Auf den letzten elf Seiten finden sich die Hinweise zum verwendeten Garn und vor allem eine kompakte Strickschule mit gut erkennbaren Zeichnungen und leicht verständlichen Anleitungen von Anschlag über Zunahme bis zum Zusammennähen. Sicherlich bräuchte die erfahrene Strickerin all das nicht – theoretisch. Aber es schadet eben auch nicht und wir kennen das wohl alle, dass man auf einmal mit den Nadeln in den Händen und sitzt und alles Wissen ist verschwunden, futsch, weg …

Wer also gerne strickt und Retrocharme möchte, ohne dabei Wert auf Authenzität legt – wer es also moderner mag: das könnte passen, das Buch und du 🙂

Retro Stricken: 17 Muster inspiriert von Modeklassikern des 20. Jahrhunderts ist erschienen im Landwirtschaftsverlag und kostet 17,95 €.

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



11 thoughts on “Retro Stricken – Helga Isager”

    • Für dich, du bist eine Authenzitätspuppe 😉 Mir gefällt der 60er-Pulli schon sehr; ich bräuchte nur endlich schmale Hosen dazu. Und – fall nicht um – die 70er Weste fände ich mit Gürtel ziemlich klasse zum engen Rock.

      • Brrrr.. oh, entschuldigung, ich musste mich gerade schütteln.

        Hattest Du was gesagt? Ich wollte da gerade nicht hinhören 😛

        ..aber Geschmäcker sind ja verschieden. Hast Du auch die Stitch in Time? Da wüßte ich gern mehr drüber 🙂

        • Klar habe ich die, alle beide – aber ich versuche, so offen wie möglich zu sein 😛
          Meine absolute Bestzeit sind die wenigen Jahre zwischen 36-42, aber da sind auch schöne Dinge davor und danach. Siebzigerjahreschnitte beispielsweise haben für mich den Vorteil gehabt, dass sie am ehesten genau das bringen, was sie versprechen – und sie ließen sich gut für meine Zeit abwandeln 🙂

  • Als schon-lange-nicht-mehr-Strickerin kannte ich Helga Isager nicht, aber auf der Website finden sich einige sehr spannende Sachen. Mehr die flächigen Geschichten, ich hab’s nicht so mit Retro …

    Deine neue Header-Lösung gefällt mir übrigens auch ausnehmend gut!

    Viele Grüße
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 537.393 bad guys.