Rote Phase oder: Heißer Sommer erwartet

Ganz offenbar erwarte ich einen Sommer mit hohen Temperaturen, wie sonst ließe es sich erklären, dass ich in den letzten Wochen fünf ärmellose Kleider genäht habe, von denen nur zwei gefüttert sind? Und wenigstens zwei, drei weitere dieser Art sind angedacht. Wehe, dieser Sommer lässt mich im Stich. Wenn ich weiter soviele Süßwaren in mich futtere, dann passt im nächsten Sommer wieder nichts mehr und die ganze schöne Arbeit wäre umsonst. Am besten also, der Sommer 2012 wir warm und sonnig. Noch besser, ich lerne mich etwas mehr zu kontrollieren. Gute Idee!

Das erste Kleid war grau und zeitgleich begann ich ein Kleid mit gleichem Oberteil, aber engem Rock. Letzteres scheiterte gnadenlos. Ich wollte einen nach unten zulaufenden Tulpenrock mit verdecktem hinterem Schlitz konstruieren. Das habe ich geschafft. An meiner Puppe sah das auch gut aus. An mir nicht. Weiche Bundfalten, die an der Taille sitzen wo sonst die Abnäher sind – geht gar nicht. Egal, wie weit der Rock an der Hüfte ist: diese Falten springen sofort auf wie das Maul eines Löwen, der kraftvoll zubeißen wird. DAS macht wirklich Schmachthüften. Aber ich hatte noch genügend Stoff, um den Rock erneut zu zu schneiden. Hurra! Allerdings hatte ich keine Lust mehr dazu, keine Nerven, keine Geduld. Alle zehn Tag probierte ich das Kleid an und dachte: doch, doch, das lohnt sich und das Oberteil ist so schön gefüttert – komm, beende es. Aber Dinge beenden, wenn sie länger als einen Tag herum lagen – warum nur ist das eine so mühselige Angelegenheit, so lästig, so langweilig, so … so … ach, ich weiß es auch nicht. Ich versuche mir zu sagen, dass es doch ein schnelles Erfolgserlebnis beinhaltet: nur ein kleiner Saum, nur drei Knöpfe, nur schnell eine Mittelnaht – was auch immer, gleich hast du ein schönes, neues Kleidungsstück. Ich glaube es mir einfach nicht.

ABER: ich habe mich doch noch aufgerafft und den schmalen Siebenbahnenrock dazu verwendet – keine Markierungen aufmalen, keinen Schlitz nähen und dabei genug Bewegungsfreiheit. Und es ging relativ schnell …

 

 

Von Blütenrosa geht es zu kräftigem Himbeerrot:

 

 

Der Schnitt ist noch nicht perfekt und mit dieser Viskoserutscherei kam ich schnell an den Punkt, an dem ich nur noch fertig werden wollte – der Saum ist nicht perfekt, weit entfernt davon. Aber im Grunde stört mich all das nicht und ich werde den Schnitt noch einmal verwenden: ich werde die Wickelung einen Zentimeter weiter verschieben und aus dem Ausschnitt noch einen halben Zentimeter heraus nehmen. Ich hatte dort etwas ängstlich hantiert und letztendlich zu wenig entfernt – aber während ich das hier schreibe, merke ich: das versteht kein Mensch außer denen, die ihre Schnitt auch selbst machen … aber egal, egal: das Kleid ist in einem sehr schönen bläulichem Rot und es trägt sich auch gut. Nur beim Sitzen klafft der Ausschnitt etwas, was der Gatte als unwesentlich und nicht störend abtat. Ich habe aber den Eindruck, dass er das aus sträflichstem Eigennutz behauptet haben mag.



11 thoughts on “Rote Phase oder: Heißer Sommer erwartet”

  • Oh, das himbeerfarbene Wickelkleid ist ein Traum!!

    Aber um Kleider mache ich mir gerade auch ein paar Gedanken: Wickelkleider für die Stillzeit – superpraktisch, würde ich gern nähen (und das wird auch allmählich Zeit, sind nur noch ca. 5-6 Wochen), aber ich weiß nicht recht in welcher Größe?! Mit Stillbrust & ohne Bauch – messen & anprobieren geht ja nicht … *seufz*

    Danke für deine liebe Nachfrage – es ist alles in Ordnung. Mir ist nur zwischen monatelangem Frühjahrsputz & Nestbautrieb die Zeit davon gelaufen …

    Liebe Grüße! Bettina

  • Ach, das ist sooo schön, wieder etwas von dir zu hören 🙂

    Wickelkleid zum Stillen – so was hatte ich nicht und ich bin gerade hin und her gerissen, ob das nun gut ist oder eher daneben geht. Besteht da nicht die Möglichkeit, dass man schnell komplett im Freien steht? Aus Jersey könnte ich mir das wohl vorstellen, aus einem festen Stoff eher nicht so.

    Ich war ja nach den Schwangerschaften ordentlich proper, habe ja jeweils knapp 30 kg zugelegt – da passten die Schwangerschaftsklamotten noch einige Wochen …

  • Hallo Michou,

    beide Kleider sind sehr schön geworden, aber das himbeerrote mit Schuhen…. wow wow! 🙂 Drücke die Dauemn (mir selbst natürlich auch!) bzgl. der Sommertemperaturen. Beste Grüße Anke

  • Wow, wow, wow. Die Kleider sind der wunderschön, aber das himbeerrote Kleid ist der Hammer, Hammer! Ich fiebere ja auch dem Sommer entgegen, denn hier stehen noch einige Ärmellose Kleider auf dem Programm (falls ich mal wieder eine Nähmaschine haben..), aber die werden weniger spektakulär.

    Liebe Grüße von Ute

  • W A H N S I N N. Das Himbeerrote Kleid. Absolut hammermässig. Haben will.
    Das Rosa ist auch nicht übel, wäre es grau, blau oder taupe mit cremefarbenen Polkadots wäre es auch nicht zu toppen (ja, ich bin eine rosa-hasserin, ganz und gar, obwohl es gibt so viele Frauen – und Du gehörst dazu – die in rosa schön und gar nicht kleinmädchenmässig ausschauen).

    Ich möchte bitte bitte einen 48stunden Tag endlich finden, damit ich auch wieder nähen kann (oder vielleicht etwas erben damit ich nicht so viel arbeiten muss, hmm? wäre auch eine Lösung, auch wenn genauso wahrscheinlich wie der 48-H-Tag)

    Grüße nach Bonn (so schön blühend derzeit, wie ich am letzten Samstag feststellen dürfte)
    J.

    PS an Bettina – ich würde ein Wickelkleid für stillende Mütter nicht empfehlen … Es ist viel praktischer sich für eine Bluse und Rock zu entscheiden – die Oberteile werden beim Stillen erfahrungsgemäß des öfteren fleckig und müssen ausgewechselt werden. Aber – nicht jedes Kind möchte gestillt werden … 😉

  • Wow, wenn sich DIESER Sommer nicht Deinen Kleidern anpasst, dann dann, dann – ja dann weiss ich auch nicht, wie man ihm den Hintern versohlen koennte zur Strafe! 😉 😉

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    Ersetzt gerade etliche gute (wenn auch eher aus der wuerzigeren Richtung kommend) Sachen durch ‘Gemuese-Pralinen’ (= Rohkost oder ‘halb-roh’ leicht in ‘Form geschnitzt, aeh, doch meist gehackt).
    Vielleicht auch eine kleine ‘Drunter-Mogel-Idee’ bei Deiner Suessigkeiten-Sympathie?
    Wie waer’s mit Karotten-Pralinen (halbroh) mit Schoko-Splitter oben auf? Kombiniert beides und ist beides eigentlich passend suess, um evtl. ‘Sehn-suchts-gefuehle’ diesbezueglich auf etwas kalorienaermer zu trimmen?! Waer’ schaaaade um die schoenen Kleider!!!

  • Liebe Michou,

    ich melde mich auch wieder einmal…

    Das rote Kleid ist so schon und passt Dir sooooo gut.
    Dann noch die tollen Schuhe dazu, super!
    Ich bin hin und weg.

    LG und ein schönes Wochenende
    kelli

Schreibe einen Kommentar zu berry Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 547.411 bad guys.