Schluppe, Glocke, Beinkleid

Mir rinnen die “freien Tage” durch die Finger; Steve ist in Malaysia und ich hatte vor, den Haushalt liegen zu lassen bis Donnerstag abend, um Zeit für mich, meine Näherei und die Jungs – wenn sie mich beachten, was selten der Fall ist – zu haben. Stattdessen habe ich am Montag gewaschen und gebügelt, bevor ich meinen Fahrdienst angetreten bin. Am Dienstag habe ich der Mutter einer Freundin die Hände manikürt, weil sie damit nicht mehr gut zurecht kommt, habe noch mehr gewaschen, brav gebloggt und mir beim Bügeln den Rücken verrenkt. Den Rest des Nachmittages lag-hockte ich auf dem Sofa und habe am Blog gebastelt.
Heute vormittag wollte ich am Rock nähen, der seit Sonntag abend zugeschnitten ist. Stattdessen bin ich schnell ins Örtchen gefahren, um weißes und blaues Garn zu holen – für den Fall, dass ich doch nochmal nähe -, habe schon wieder Wäsche eingeworfen und Bilder genommen. Und nun ist der Vormittag schon wieder vorbei. Wie kann das sein???

Die Bilder mag ich alle gar nicht – gestern nacht habe ich um kurz nach Eins das Licht ausgeschaltet und in meinem Gesicht scheint es noch nicht wieder angeknipst zu sein. Solche tiefe Schatten unter meinen Augen sind selbst für mich rekordverdächtig. Haare sind auch ein Thema: bislang bin ich nicht happy, denn – ne, wenn ich nun anfange zu meckern, komme ich zu nichts mehr 😉

Also Bilder:

Die Hose war nicht, was ich mir erhofft hatte. Bundfalten, die direkt an der Taille aufspringen, gehen bei mir gar nicht. Dann nämlich zieht meine hohe Hüfte die Bundfalte auf und nach oben. Was richtig schlimm aussieht. Meine Hüfte ist dann quadratisch. Also habe ich stundenlang gebastelt: aus zwei Bundfalten eine gemacht (und dabei nicht mehr den Fadenlauf getroffen), die Bundfalte bis zum Hüftknochen zugenäht, die Nahttaschen vom Bund aus 5cm länger zugenäht (könnte noch mehr sein – Nahttasche: geht gar nicht bei mir!). So richtig perfekt ist es oben am Bund nicht mehr, aber ok. Finde ich.
Auf alle Fälle trägt sie sich lässig, da der Stoff (Baummwolle-Leinen) weich fällt. Ich hatte mehr auf eine lässige Marlenehose gehofft, ist aber doch mehr spießig-bürogeeignet. 😉

Beim Glockenrock habe ich es mir leicht gemacht: bei einem weiten Rock mit gleicher Länge rundum den Saum passend zu setzen – das war beim letzten Mal ein Zweipersonenaufwand. Messen, stecken, messen, stecken – geht gar nicht. Also habe ich dieses Mal gleiche meine 2cm mehr an Seitenlänge auf den Stoff gezeichnet und siehe da: der Saum ist perfekt!

In einem weicheren Stoff sähe das Ganze noch zarter aus, aber ich wollte etwas mit ein wenig Stand. Mag ich sehr. Armausschnitte könnten etwas höher und kleiner sein, aber es ist auch so tragbar, oder?

Superspät, muss ganz schnell zum Kiga!!!

Halt, stopp, weil wir ja alle Schluppen wollen und die auch schön aussehen sollen, gibt es hier noch eine Anleitung.



4 thoughts on “Schluppe, Glocke, Beinkleid”

  • Na da hat es sich ja gelohnt das ich mein Tellerchenleer gegessen habe. Die Hose find ich gut, wobei ich dein Problem mit den Bundfalten verstehen kann. Breite Hüfte hin oder her, Bundfalten die nicht auftragen habe ich noch nicht gesehen.
    Der Glockenrock und die Bluse sind super. Da muß ich wohl mal Schnittmuster stöbern gehen.
    Ich habe mir für die Rocksäume einen Rockabrunder gegönnt und bin sehr begeistert. Zwar hat mir der Herzallerliebste sonst immer assistiert, aber ich kann einfach nicht lang genug still stehen bis er die Stecknadeln positioniert hat.
    Und jetzt geh ich auf Suche nach der Fernbedienung für die Kamera. Dann gibts ein Foto von der neuen Hose.
    LG
    Arlett

  • Hallo Michou, endlich schreibe ich mal wieder etwas! Zur Zeit komme ich zu gar nichts… Also diese Zusammenstellung finde ich sehr schön: blau und weiss ist einfach eine Augenweide an dir und dieser Deauville-Stil steht dir hervorragend. Du wirkst gross und elegant. (Darf man neugierig fragen, wie gross du bist? Bestimmt einiges über 1.70, oder?) Die Bluse bringt diesen kleinen Schuss Verspieltheit zum klassischen Rest, perfekt!
    Liebe Grüsse, berry

  • Mir gefällt beides sehr, mit der Hose noch einen Tick besser! Sieht klassisch aus, dabei aber weder bieder noch langweilig, wunderbar.
    Liebe Grüße Catherine

  • Die Bluse ist wirklich wundervoll! Mir gefällt am besten die Kombination mit dem Rock.
    Und die Haare sitzen doch 1A. Gefällt mir viel besser an Dir, als zusammengebunden.

    Christel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 547.411 bad guys.