Schnelle Antwort

Ich schĂ€tze Rubinengel als Mitbloggerin sehr, das schicke ich mal voraus, wenn ich ihren Kommentar mit einem Post beantworte 🙂

“Wie war das doch noch gleich 
 MĂ€nner können besser sehen als denken? Gut ich bin nicht so fein­fĂŒhlig wenn es um ver­patzte Wortwahl bei MĂ€nnern geht, da kann ich dann mit pas­senden Ant­worten dienen. Ich war auch schon mal so unver­froren und habe einen Mann in den Schritt gelangt (nicht grade sehr sanft) nach dem er der Meinung war unge­fragt meine Körb­chen­grĂ¶ĂŸe zu fĂŒhlen. Wir Frauen jammern doch immer rum von wegen Femi­nismus, dann steht endlich eure Frau und wehrt euch und steht nicht heulend in der Ecke, wenn ein Mann man mal wieder nicht die rich­tigen Worte gefunden hat.
viele liebe GrĂŒĂŸe Rubinengel”

ABER: es geht nicht um die Einzelne, die sich vielleicht sogar körperlich gut verteidigen kann oder die immer die richtigen Worte findet – es geht darum, dass es gar nicht ok ist, jemanden in eine solche Verteidigungsstellung hinein zu zwingen. Und nicht jede kann oder will sich verteidigen: klar kann ich dem Typen eine langen – ob ich das aber fĂŒr schlau halte, wenn ich mit dem alleine in einer Ubahn bin und nicht weiß, ob er nicht einfach zurĂŒck schlĂ€gt? Ist das ideal, deinem Chef verbal eine zu feuern, wenn er das nicht abkann und du ĂŒber kurz oder lang deine dringend benötigte Stelle los bist?

Und Feminismus gleichzusetzen damit, als Frau auch noch die Verantwortung fĂŒr das eigene Opfersein zu tragen – weißt du, damit ist man ganz nahe dran an der These, dass Frauen selbst schuld an einer Vergewaltigung sind, weil sie einen kurzen Rock getragen haben oder nach Einbruch der Dunkelheit noch unterwegs sind.
Die feministische Bewegung hat uns beigebracht, dieses Thema ĂŒberhaupt endlich benennen zu können und zu erwarten, ernst genommen zu werden. Es bedeutet eben nicht, prĂŒgel auf Idioten ein und stell dich auf ihre Stufe. Und fĂŒr mich zumindest bedeutet Feminismus SolidaritĂ€t mit anderen Frauen und zu sagen “Wehr dich doch!” ist das nicht.
Auch dass MĂ€nner besser sehen als denken könnten, ist zwar ein gern genutzter Satz, aber ich finde ihn nicht weniger sexistisch als die Vorstellung, Frauen können gar nicht denken. Der Gedanke, dass die HĂ€fte unserer Welt aus lernunfĂ€higen, aber gut vernetzten Halbprimaten bestehen soll, die nicht in der Lage sind, ihren Hosenreißverschluß beim Anblick einer schwingenden HĂŒfte, eines Brustansatzes oder eines Oberschenkel unter Kontrolle zu halten, mißfĂ€llt mir sehr – letztendlich wĂŒrdige ich mich als Frau doch selbst herab, wenn ich freiwillig mit solch einer Kreatur mein Leben teile. Und gönnerhaft ĂŒber sexistisches Verhalten hinwegsehen wie der Hundebesitzer, der dem unter seiner Dogge liegenden verschreckten Passanten ein gutmĂŒtiges “Hach, der will nur spielen!” zuruft, nur weil die Jungs einfach nicht besser können, das will ich auch nicht. Unsere Welt wird immer noch von MĂ€nnern regiert, die sich viel auf ihre schnelle Auffassungsgabe, ihr technisches VerstĂ€ndnis, ihr globales Denken einbilden (was davon wirklich vorhanden ist und wohin uns das gebracht hat, ist ein ganz ander Ding) – und da sollen sie sich auf unsere UnfĂ€higkeit, ihn K.O. zu schlagen und ihre unzĂŒgelbare Lust herausreden können? Denn genau das beinhaltet deine Aussage auch.
Ich kann nachvollziehen, dass man im ersten Moment so denkt, wenn man das Geschehen nur auf sich, sein eigenes Erleben oder Nicht-Erleben bezieht. Aber geh mal den kleinen Schritt weiter und denk an die Frau, die es nie gelernt hat, sich zu wehren.

Mit lieben GrĂŒĂŸen 🙂

Diese BeitrÀge könnten dich interessieren:



4 thoughts on “Schnelle Antwort”

  • Ich möchte mich nicht an der Diskussion allgemein zu beteiligen, weil ich es stets als Einzelfall sehe, aber mal ganz unverfroren eine andere Darstellung: Mein Mann ist recht muskulös und wird deshalb nicht selten – ungefragt und völlig zusammenhanglos – von Frauen begrabscht. Meistens wird noch ein “Boah, Du hast aber viele Muskeln” oder Ähnliches geflötet. Mein Mann als Mann hat auch (neben einer klaren Ansage nach der BelĂ€stigung) keine Möglichkeit sich zu wehren, denn wenn er sich körperlich wehrt, muss er fĂŒrchten sofort als gewalttĂ€tig abgestempelt zu werden.

    Körperlich unterlegen sind die Damen sicherlich meistens, aber BelĂ€stigung geht in beide Richtungen und der gesellschaftliche Druck scheint mir gegen die MĂ€nner wesentlich grĂ¶ĂŸer zu sein. Aufdringliche Frauen sollten da nicht ausgenommen werden. Niemand sollte sich bedrĂ€ngt oder belĂ€stigt fĂŒhlen mĂŒssen – ob das wirklich mit dem Geschlecht zusammenhĂ€ngt halte ich in der gesamten Diskussion fĂŒr belanglos.

  • Ja so sehe ich das auch, jeder (egal MĂ€nnlich oder Weiblich) steckt seine eigene Bannmeile ab, jeder empfindet das “bis hier hin und nicht weiter” anders. Es steht einem nicht ins Gesicht geschrieben, wie weit man gehen darf. Aber ich denke wir alle sind alt genug, Verbale Entgleisungen entgegen zu gehen, oder sich dessen zu entziehen. Ich meine hier keine Gewaltattacken, sondern das schlichte ĂŒber das Ziel hinaus geschossen zu sein.
    Und eigentlich können einem die MĂ€nner doch auch leid tun, wir Frauen erwarten von ihnen das sie die Inititative ergreifen , wir möchten das der Mann den ersten Schritt tut und er soll erraten welche Art der Ansprache die Frau nun bevorzugt. Bestimmt kein einfaches unterfangen. NatĂŒrlich gibt es MĂ€nner die absolute Machos sind und wissen, das sie mit dem was sie tun, den Frauen keinen Gefallen tun. So etwas verachte ich, alles andere sind Ausrutscher, die mir auch schon mal passiert sind.
    Aber ich denke zu dem Thema gibt es immer verschiedene Meinungen, ich finde immer wichtig auch mal die andere Seite zu sehen, fragen wir doch mal unsere MĂ€nner wie die das sehen?
    viele liebe GrĂŒĂŸe Rubinengel

    • Aber es geht eben nicht um die rein mĂ€nnliche Sicht, sondern darum, dass ihnen Frauen ĂŒberhaupt einmal sagen, WIE sich das anfĂŒhlt. Das war im ĂŒbrigen vor kurzem Thema zwischen mir und ein paar MĂ€nnern und die sehr einhellige Meinung war: solche Typen sind peinlich und gehören weggesperrt. Die waren da rigoroser als ich.

      Und was den ersten Schritt angeht – in dem Jahrhundert sind wir doch schon lange nicht mehr. In der Regel haben die meisten MĂ€nner und Frauen keine Probleme, zu erkennen, wann es wo bei wem lĂ€uft und wann nicht. Davon abgesehen gehörte ich in meiner Singlezeit ganz klar zu den Frauen, die sich weder zu feige noch zu vornehm waren, den ersten Schritt zu gehen – es gibt nicht viele MĂ€nner, die ein LĂ€cheln fehlinterpretieren. Auch einen miesen Spruch wegzustecken oder zu kontern, fand ich nicht schwer – aber eben auch nicht schön. Ich höre mich nicht gerne sagen, dass sich ein Arsch jetzt mal schnell vom Acker machen soll, bevor ich die Schere raushole. Das gibt mir keinen Kick.

      Ich glaube, Mitleid mit den armen MĂ€nnern ist fehl am Platze, solange es AuswĂŒchse wie Strauß-Kahn und das Drumherum gibt – dabei geht es gar nicht mal um die Sache an sich, sondern darum, wie viele auch völlig verstĂ€ndig scheinende MĂ€nner sofort Bedenken anmeldeteten und glaubten, dass ZimmermĂ€dchen wollte nur in die Presse. Unter 100.000 Frauen gibt es vielleicht eine Halbe, die mit so einer Sache bekannt werden will und sowas wie einvernehmlichen Sex innerhalb von 8,5 Minuten nach dem ersten Sehen ist höchst unwahrscheinlich – und das sahen MĂ€nner nicht! Wir haben es also ĂŒber lange Zeit verabsĂ€umt, dem “normalen “Mann klar zu machen, was so alles im Alltag schon geschieht. Wir haben nun das GlĂŒck, aus dem Alter raus zu sein, aber die Zeit zwischen Anfang 20 – 36 bedeutete fĂŒr mich eigentlich jeden Tag, den ich außer Haus verbrachte, wenigstens 2 doofe Anmachen und ordinĂ€re SprĂŒche. Ignorieren kann sehr anstrengend sein.

  • Egal, unter welchem Sortier-Titel Du das Ding bei Dir ablegst – bei mir ist er auf alle Faelle auch geistig ‘abgelegt’ und dies mit viiiel Applaus! 😀
    Du sprichst mir ja so aus der Seele!

    LG, Gerlinde

    PS: hatte auch schon einmal den ‘Croc-Dundee-check-Griff’ angewandt; ich denke die entsprechenden Gesichter waren seeehr aehnlich !!! 😉 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 531.563 bad guys.