Spam

Mal schnell zwischendurch: Näh-Freundin Julia hatte mich gerade angeschrieben, dass sie wohl im Spam gelandet sei – was mich zu der verblüfften Frage brachte, wo das denn wohl geschehen sei? Erst dann habe ich in meinem Blogspamordner geschaut und gesehen, dass ihrer und zwei andere Kommentare dort gelandet sind. Weshalb, ist mir ein Rätsel; seitdem Akismet bei mir nicht mehr lief, habe ich ein anderes Plugin, das wohl auch andere Kriterien hat. Ich schaue nur selten in diesen Ordner und wenn, schien alles gut zu sein.

Kurz zum Ablauf: wer hier einen Kommentar mit einer für das Plugin neuen eMailadresse hinterlässt, muss von mir freigeschaltet werden, um das Plugin zu trainieren. Danach wird jeder weitere Kommentar mit selber Adresse und selbem Namen automatisch veröffentlicht. Ein kleiner Tippfehler oder – so kommt es mir vor – ein längerer Zeitraum zwischen erstem und nächstem Kommentieren und schon werde ich aufgefordert, den Kommentar freizugeben. Spam allerdings bekomme ich nicht gemeldet … und alles, was älter als zehn Tage ist, wird aus dem Spamordner endgültig, automatisch gelöscht. Weshalb manche Kommentare – vollkommen unauffällig, ohne Links im Inhalt oder verdächtigen Adressen – als Spam markiert werden: ich weiß es nicht.

Wenn ihr also einen Kommentar hinterlassen habt, der dann innerhalb eines Tages nicht auftaucht, dann gebt mir doch bitte per Mail Bescheid – bis auf sehr persönliche Anfragen schalte ich grundsätzlich alles frei. Danke 🙂

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 531.563 bad guys.