The very feminine Cardigan

Der Strickvirus hat mich -endlich!- wieder erwischt. Was mich freut, obwohl er kein Maß zu kennen scheint: alles muss gleichzeitig auf die Nadeln. Zeigen muss ich noch eine Langjacke aus dicker Wolle (sprich 22 Maschen auf 10cm – bin überrascht, wie schnell das geht. Und wie schmerzhaft das auf die Knöchel geht). Danach kam Bunch, die sich meine Zeit mit dem Very feminine Cardigan teilen musste. Und dabei den Kürzeren zog.

Das geht auch auf die Kosten der Bügelwäsche und der Nähprojekte. Alles gleichzeitig schaffen zu wollen, ist von vorne herein idiotisch. Ändert aber nichts an meinem fortgesetzten Versuch, es dennoch hin zu bekommen. Nicht sehr lernfähig, das Fräulein Michou. Dafür aber leidgeplagt: seit Freitag habe ich Zahnschmerzen, die am Dienstag in einer Wurzelbehandlung gipfelten und sich bislang nicht sehr anstrengen, mich wieder zu verlassen. Da ist Stricken auch die einzige Tätigkeit, die ich ohne Schaden anzurichten, ausüben kann.

Auf dem letzten Bild ist übrigens das Wickelkleid, das mittlerweile doch ganz ok ist. Und dann gleich noch einen Dank an die 2re2li-Eva, die mir über Ravelry schon liebe Komplimente gesandt hat.

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



5 thoughts on “The very feminine Cardigan”

  • Schickes Teilchen hast Du da gezaubert !! Gefällt mir übrigens am besten in Kombination mit der Jeans. Ich warte übrigens immer noch auf die versprochenen Fotos 🙂
    Übrigens, das mit dem alles gleichzeitig machen zu wollen, das kenne ich nur zu gut. Ich versuche mich im Moment zu disziplinieren und wirklich erst alle angefangenen Teile fertig zu machen, aber es ist schwer …
    Und bügeln muss ich auch ganz dringend, seufz .

    LG Eva

  • Wenn mich nicht alles täuscht habe ich die schöne Jacke vergangene Woche in einem großen Warenhaus in der Innenstadt in “live” gesehen.
    Aber bis mir endlich einfällt warum mir eine Person so bekannt vorkommt bin ich schon fünf Geschäfte weiter.

    LG Evelyn

  • Hi Evelyn 🙂

    Wenn das große Warenhaus in der Innenstadt im obersten Stockwerk Stoffe am Meter herum liegen hat, dann könnte das gut sein. Wenn ich mich recht erinnere, war ich Mittwoch und Freitag da …

    Warst du mit Sohnekind unterwegs? Bin ja ganz baff, was sich bei dir alles getan hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 537.393 bad guys.