Trockne! Schneller!

Obwohl – es ist warm, fast schon heiß und ich brauche alles, nur keinen kleinen Wollpulli. Aber nachdem ein Teil fertig gestrickt und vernäht, gewaschen und zum Trocknen in Form gebracht vor mir liegt, werde ich ungeduldig. In wirklich kalten Wintern muss ich dann etwa zwei Tage warten, bevor ich den Pulli in seiner ganzen Pracht sehen und tragen kann; heute könnte es sein, dass er schon heute abend so weit ist – nur, um dann in der Schublade zu verschwinden, bis die ersten Blätter fallen. Dennoch: los, trockne!

img1467

Denn ich brauche ein Erfolgserlebnis. Aus dem Rockgrundschnitt habe ich einen leicht ausgestellten Rock gebaut, in dem ich den vorderen Abnäher komplett und einen der beiden hinteren um die gleiche Weite zugedreht habe. Aber irgendetwas stimmte noch immer nicht: der Abnäher wollte und wollte nicht sitzen und die Weite habe ich doch an die falsche Stelle gedreht. Alles versuchen und trennen und nähen der letzten drei Tage half nicht: es wollte nicht werden oder – wie der Gatte meint – war nur mir nicht gut genug. Da liegt eine Meinungsverschiedenheit in der Luft …

Wie auch immer, ich bin noch nicht so ganz glücklich und gerate langsam kleidungstechnisch massiv unter Druck. Wir wollen in den nächsten Tagen immer mal wieder kleine Ausflüge unternehmen und es wird schwierig für mich, dabei bekleidet zu sein. Der Gatte will das immer noch als das übliche “Ich habe nichts anzuziehen!” mißverstehen. Anzuziehen hätte ich genügend – so ich denn hineinpasste. Oder wir mit einem frühen Wintereinbruch zu rechnen hätten. Aber ich werde mir nun bis nächste Woche eine Nähpause gönnen und die Gedanken sortieren und vor allem Pulli zwei mit einem Pfauenfedermuster beginnen. Wird ja doch wieder schnell kalt als gedacht.

img1471

Diese Beiträge könnten dich interessieren:



7 thoughts on “Trockne! Schneller!”

  • Ich kann die Beschwö­rungs­formel “Trockne! Schneller!” sehr gut nach­voll­ziehen, schließlich geht es um den See­len­frieden. Dieser tritt erst ein, wenn man das neue Teil entweder tragen kann oder — falls dies wit­te­rungs­be­dingt eher weniger sinnvoll ist — wenn man es seinem Platz im Schrank zuweisen kann.
    Der Pulli ist gelungen!

  • Schön ist er, der Pulli! Ich ziehe meine Wollpullis ja gnadenlos auch im Sommer an – ok, nur wenn es morgens kühl ist. Man sagt ja immer, Wolle sei kühl im Sommer und warm im Winter, allerdings finde ich sie im Sommer doch recht warm, daher werde ich mir nun doch mal ein paar Baumwollsachen stricken, auch wenn ich das vom Griff her nicht so gerne mag wie Wolle.
    Das mit dem Rock klingt ja nicht gut und will mir auch von der Logik her nicht einleuchten, wenn du den Taillenabnäher zudrehst, geht die Seitennaht entsprechend auf, das müsste doch klappen. Wo soll die Weite denn sonst hin, die Mittelnähte (falls du welche hast) sollten ja gerade sein. Oder liegt das am grossen Hüft-Taillenverhältnis? Damit kämpfe ich ja auch immer, vor allem bei Hosen.
    lg Ingrid

    • Ich glaube, das Problem ist eher, dass ich hinten zwei Abnäher habe, die – Taillen-Hüft- und vintagetechnisch-bedingt – sehr groß, breit, tief, wie auch immer sind. Einen davon, den äußeren, hatte ich zugedreht und den inneren behalten. Und nun war er irgendwie zu breit für diese Art Rock – es entstand ein Hubbel enormen Ausmaßes, den ich nun wirklich nicht ausfüllen konnte.
      Beim genaueren Hinsehen hatte ich ihn falsch abgepaust und 3 cm zu kurz gezeichnet und genäht. Aber auch verlängert war er nicht viel besser. Dann habe ich ihn verschmälert und auch die Hüftlinie hinten neu (also enger) gezeichnet. Was schon besser war. Aber ich glaube, nun ist er irgendwie zu lang und mein Hirn ist zur Zeit überhaupt nicht in der Lage, Aussehen und Ursache und Lösung zu sortieren.

      Dazu hätte ich besser einen Abnäher in die Mitte gezeichnet und ihn dort zugedreht, das macht nämlich auch ordentlich was aus.

      Und Baumwolle mag ich einfach nicht 😛 Finde ich dann übrigens doch auch schnell zu warm, wenn es heiß ist.

      • Also dieser BW-Polymix, zu dessen Kauf du mich verführt hattest, der ist wirklich toll. Weicher und elastischer als Baumwolle und hat nicht dieses harte Feeling. Aber Wolle ist schon schöner, das ist unbestritten. Aber nicht mehr bei 35° 😀

        Und wie, du strickst jetzt noch einen Pfauenpulli? Ich dachte wir machen einen Mini-Knitalong mit dem Leafy Lace … obwohl, meiner ist ja schon fast fertig, da müsstest du dich sehr ranhalten.

  • Na da bin ich auf Tragebilder gespannt. Sieht so schon toll aus.
    Wir schleppen uns durch die letzten Schultage. Stricken kann ich bei dem Wetter nicht…. obwohl deine Bilder machen Lust drauf 😉
    Viel Spaß mit deinen Lieben
    Liebe Grüße
    Nina V.

  • Sieht gut aus! Ich für meinen Teil benutze ja die Beschwörungformel ” trocknen schneller” um die Kinder mit dem nächsten trockenen Satz Badekleidung wieder ans Wasser zu schicken.
    Das mit dem Rock ist ja blöd. Ich wäre auch für Ab näher Richtung Mitte oder beide Annäher nur zum Teil zu drehen.
    Liebe Grüße
    Arlett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 540.469 bad guys.