Wo ist meine Taille?

Ich sollte mal unter dem Sofa suchen, irgendwo muss sie ja hin gerutscht sein und man soll ja immer da suchen, wo man zuletzt war. Nun habe ich – wie berichtet – auf diesem Möbelstück vor allem gegammelt, aber dabei doch auch brav gestrickt und so sind in diesem faulen Monat zwei Pullis fertig geworden. Es ist ein Wunder …!

G-_DCIM_105___01_IMG_0364

G-_DCIM_105___01_IMG_0371

G-_DCIM_105___01_IMG_0370

Gestrickt wieder einmal aus der Drops Baby Merino, die sich wunderbar verstrickt, ebenso trägt, aber sehr dazu neigt, nach der Wäsche auseinander zu gehen. Ich trauere nach wie vor der Rowan 4ply soft nach, die zwar weniger zart auf der Haut ist, aber wie kein anderes Garn die Form hielt und eine fantastische Maschendefintion hatte. Wie immer kurzes Klagen: Warum, Rowan, warum??

Der Pulli ist meine sehr freie Interpretation des Wallis-Cardigan, den Steffi in Vollendung gezeigt hat. Statt Cardi ist es ein Pulli, statt Schalkragen gibt es ein Zwitterding aus Kragen und Bindeband und auf die Weite an den Seiten und am Rücken habe ich verzichtet. Achja, und weil ich lange Ärmel so ungern stricke, sind sie kurz – keine Überraschung hier, nicht wahr? Mir fehlt noch der passende Rock, irgendwie. Aber Röcke nähen sich auf Sofas so schlecht, was ich ungerecht finde. Andererseits könnte die Bewegung vom Sofa weg zur Nähmaschine zur Wiederauffindung meiner Taille beitragen…

Und dann habe ich noch etwas für Dodo bezüglich Fadenlauf und schwingende Röcke; stammt aus dem Buch Pattern Making by the Flat-Pattern Method von Norma R. Hollen, einem meiner liebsten Schnittbücher:

IMG_0374



8 thoughts on “Wo ist meine Taille?”

  • Hüpf … bin schon da ! Danke , meine liebe ! Also der Fadenlauf meines Schnittes entspricht pattern 2 . Wenn ich das jetzt richtig verstehe , ist lediglich pattern 1 not flattering … oder ?
    Bezüglich Deiner Taille : Ich hab sie gefunden !!! Sie sitzt genau da wo sie soll , guck mal genau hin – ich seh da jedenfalls eine hübsche Kurve zwischen Taille und Hüfte 🙂
    LG Dodo

  • Du musst ja Augen wie ein Adler haben 😉 Ich bin noch nicht überzeugt, die Kekse, Lakritze, Brote, Aufstriche, Nudeln und Sahnetees, die sich ohne mein Zutun um mein Sofa so sammelten, sind ja bekanntermaßen nicht nett zu Taillen und könnten sie ohne mein Zutun gestohlen haben.

    Also beim Fadenlauf direkt in der VM gibt es das “Problem”, dass die Stofffülle sich an der Seite sammelt und dadurch der Rock sehr breit wirkt – was sich gut nutzen lässt, wenn nur wenig Stoff da ist und dein Kleid dennoch eine betont ausgestellte Form haben soll.

    Bei Methode zwei fällt meiner Meinung der Rock am schönsten, weshalb ich meist mit einer Naht in der VM arbeite – du brauchst mehr Stoff, aber er fällt schmäler, weil die Fülle sich gleichmäßig verteilt. Damit bekommt man bei Streifen auch schöne Effekte.

    Bei Methode drei hast du im Prinzip den gegenteiligen Effekt von eins – ich habe das noch nie ausprobiert, ich stelle mir aber vor, dass beim Gehen die Stoffmenge an der VM stören könnte, da wickelt sich ein Rock ja noch leichter um die Beine.

    Wenn dir also dein Rock mit diesem weichen Schwung gut gefällt, dann bleibst du bei der Mittelnaht. Mir gefällt es auch sehr gut so. Aber das geht mir bei dir ja eh immer so. Wem sage ich das ? 🙂

  • vielleicht sollst Du Dir einen neuen Spiegel kaufen, der scheint etwas unfreundlich zu sein, denn auf den Fotos ist Deine Taille – wie die Vorrednerinen bereits bemerkt haben – da wo sie hingehört.
    Den Pulli mag ich (die Farbe!!!! neid, denn das ist keine Farbe für mich) – allerdings mir erschliesst sich die Kragenlösung nicht – dürfte ich um etwas genauere Beschreibung haben, für Deutschschwache Ausländerinnen? 😉 Bitte, bitte!

    Gegen die Nähdepressin hilft wahrscheinlich ein neues Projekt, ich könnte mir eine Taubenblaue Hose zu dem Pulli gut vorstellen – weit und weich fallend …. 😉
    Allerdings sind Ratschläge von Leuten die seit drei Jahren an einem und denselben Mantel nähen eh nicht viel Wert.
    Herzliche Grüße
    (und jetzt gehe ich mir eine Schokolade holen, was soll das …. :-P)

    • Also der Kragen: ich habe einen fast eckigen Ausschnitt gestrickt – die Mittelmaschen sind immer drei zusammengestrickt für die Raffung. Dann habe ich ein Band im einfachen Perlmuster gestrickt, dass knapp länger als der Ausschnitt ist. Bis zum Ausschnitt runter habe ich es festgenäht, die letzten 5 cm hängen von da aus lose. Mit dem angehäkelten Bändchen wird dann ein Schleifchen gebunden und so wirkt das ganze wie eine Mischung aus Stehkragen und Hemdkragen, ohne dass die Raffung zu sehr verdeckt wird. War das logisch verständlich?

      Und Schokolade zu erwähnen ist ja nicht so sehr nett, Liebste – jetzt habe ich schon wieder Schmacht nach süß-schmelzend und habe nichts … was hast du denn in letzter Zeit genäht oder gestrickt? Ich will ja, dass du deinen Blog wieder eröffnest … vielleicht nur mit Bildchen und nicht gleich wieder polnisch-deutsch-englisch – das könnte doch in deinen Zeitplan gequetscht werden … stehst immer noch in meinem Blogroll und wenn sie lädt und ich das Closed lese, bin ich jedes Mal enttäuscht. Überzeugt dich das nicht …?

  • aaa, ja, jetzt verstehe ich – und erst jetzt sehe ich auch das Schleifchen, bisher war es meinen Augen verborgen B-). Danke Dir.
    Zum Thema Bloggen – ich brüte noch vor mich hin … aber ganz losgelassen habe ich eh nie, meine Festplatte ist voll mit Fotos, die letzendlich nur bei Ravelry landen… Genäht habe ich kaum was, massenhaft gestrickt aber wieder kaum was fertig gestellt (keine Lust Fäden zu vernähen z.B. gefühlte 17362537535269 bei einem mini Ding in intarsia … das muss ich doch zeigen, um bißchen Mitleid und Ermunterung zu sammeln, oder?).
    Sorry für die Schokolade aber mir geht es jetzt sehr ähnlich wie Dir … und mein Mann hat leide für Nachschub gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Einverstanden

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 542.329 bad guys.